Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Sexpuppen-Bordell sorgt für Verwirrung
Nachrichten Panorama Sexpuppen-Bordell sorgt für Verwirrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 20.09.2018
Ein Etablissement aus Baden-Württemberg bietet Sex mit Puppen aus medizinischem Silikon an. Quelle: picture alliance / Loris Roselli
Anzeige
Freiberg

Ein Sexpuppen-Bordell namens „Firma Charisma“ verwirrt im Moment die Behörden in Baden-Württemberg. Laut Informationen der „Stuttgarter Nachrichten“ können Kunden nach telefonischer Terminabsprache mit einer von vier exklusiven Sexpuppen verkehren. Die Produkte kosten zwischen 2000 und 7000 Euro.

Die Stadt Freiberg hatte lange Zeit keine Kenntnis von besagtem Etablissement. Genehmigt hätte man dieses Gewerbe, laut Ordnungsamtsleiter Peter Müller, jedenfalls nicht. Die Behörden würden eine „Nutzungsuntersagung“ erwägen, sollte sich herausstellen, dass es sich um eine „Vergnügungsstätte“ handle. Diese seien in diesem Gewerbegebiet untersagt.

Anzeige

Seit Ende Juli sei allerdings eine Firma aktiv, welche den Verkauf und die Vermietung von Sexartikeln anbiete – ob es sich dabei um „Firma Charisma“ handelt, werde noch genauer geprüft. Laut dem Betreiber des „Bordells“, der namentlich nicht genannt werden will, sei „alles angemeldet.“

Sex mit einer Puppe ist keine Prostitution

Obwohl es im „Firma Charisma“ vermeintlich zu sexuellen Handlungen kommt, kann Sex mit einer Puppe gegen Geld nicht als Prostitution bezeichnet werden. Demnach kann auch das Landratsamt nicht weiterhelfen und den Betrieb schließen lassen, selbst wenn es wollte. „Dieses Phänomen ist uns völlig unbekannt“, gesteht Müller gegenüber den „Stuttgarter Nachrichten“.

Von RND