Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Autofahrerin findet gefesselte Frau auf der Straße
Nachrichten Panorama Autofahrerin findet gefesselte Frau auf der Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 24.11.2016
Polizisten suchen nach Spuren: Im Celler Ortsteil Boye ist eine an den Händen gefesselte Frau entdeckt worden  Quelle: dpa
Anzeige
Celle

 Die Frau sei am Mittwochabend auf eine Straße gelaufen, um auf sich aufmerksam machen, sagte Polizeisprecher Thorsten Wallheinke am Donnerstag. Eine Autofahrerin hielt daraufhin an und sah, dass die junge Frau gefesselt war. Sie rief die Polizei, die darauf Ermittlungen aufnahmen.

Die 18-Jährige habe keine Verletzungen, werde aber medizinisch betreut, sagte Wallheinke. „Es gibt Verdachtsmomente, die auf eine Freiheitsberaubung am Dienstagabend schließen lassen.“

Anzeige

Weitere Einzelheiten wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht preisgeben. „Die Hintergründe liegen noch völlig im Unklaren und sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen“, betonte er.

Handelt es sich um Selbstjustiz?

Die Frau stammt aus dem nahe gelegenen Hambüren, Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtet, wird die 18-Jährige von Bewohnern des Ortes für Sachbeschädigungen und Brände verantwortlich gemacht. Die Vorwürfe reichen von Kennzeichendiebstahl über zerkratzte Autos bis hin zu brennenden Carports.

Gegen die Frau lägen rund 150 Anzeigen bei der Polizei vor, berichtet die „HAZ“. In zwölf Fällen hat die Staatsanwaltschaft inzwischen Anklage erhoben. Ein Prozess vor dem Amtsgericht Celle ist für den 8. Dezember terminiert, berichtet die „Cellesche Zeitung“.

In Hambühren habe sich in den vergangenen Wochen Frust breit gemacht, schreibt die „HAZ“ weiter. Viele Anwohner lebten in Angst und machen Polizei und Justiz dafür verantwortlich, dass die junge Frau, die im September 18 Jahre alt geworden ist, unbehelligt bleibt. Eine Bürgerstreife hatte sich gebildet.

Von frs/doe/RND

24.11.2016
24.11.2016
23.11.2016