Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Netzwelt Samsung bringt erstes 5G-Smartphone auf den Markt
Nachrichten Medien Netzwelt Samsung bringt erstes 5G-Smartphone auf den Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 05.04.2019
Das 5G-Netzwerk in Südkorea soll in Gebieten mit großem Datenverkehr verfügbar, darunter 85 Städte. Quelle: Ahn Young-joon/AP
Seoul

Der südkoreanische Technologieriese Samsung hat das weltweit erste verfügbare Smartphone mit eingebautem 5G-Mobilfunkchip für die neuen Hochgeschwindigkeitsnetze auf den Markt gebracht. Die drei südkoreanischen Netzbetreiber SK Telecom, KT und LG Uplus nahmen am Freitag offiziell die ersten Anmeldungen für die 5G-taugliche Variante der im März eingeführten neuen Galaxy S10-Reihe entgegen. Der Verkauf begann zwei Tage nach dem vorgezogenen Start des weltweit ersten landesweiten Netzes für den superschnellen Datenfunk 5G in Südkorea.

„Bisher haben wir keine Verkaufsprognosen“, sagte eine Sprecherin des Smartphone-Marktführers. Noch in diesem Monat will auch der einheimische Konkurrent LG sein erstes 5G-Gerät einführen.

5G in 85 Städten verfügbar

Die drei Betreiber hatten die Aktivierung ihrer 5G-Netze wegen der Befürchtung vorgezogen, der US-Provider Verizon könne ihnen zuvorkommen. Verizon hatte am Mittwoch bekanntgegeben, ebenfalls seinen 5G-Dienst aktiviert zu haben – zunächst allerdings nur auf Teile Chicagos und Minneapolis beschränkt. Von den 5G-Netzen der Telekomfirmen in Südkorea konnten zunächst nur einige ausgewählte Nutzer profitieren.

Lesen Sie hier: 5G-Smartphones: Lohnen sie sich für Käufer?

Nach Angaben der Unternehmen ist das 5G-Netzwerk in Gebieten mit großem Datenverkehr verfügbar, darunter 85 Städte, Universitätsgelände, Bahnhöfe für den Hochgeschwindigkeitszug KTX sowie Sportstadien. Mit dem Galaxy S10 5G können Nutzer nach Angaben von Samsung Geschwindigkeiten für die Datenübertragung erreichen, die bis zu 20-mal schneller sind als beim aktuellen 4G.

5G verspricht keine Verzögerung bei Sportübertragungen

Das 5G werde auch die Bereiche Spiele, Sport und andere Unterhaltungsinhalte „revolutionieren“, hieß es. Verzögerungen während Sportübertragungen und bei Online-Spielen würden praktisch ausgeschlossen, wurde Kang Hoseong von der Planungsgruppe für innovative Produkte bei Samsung Electronics zitiert.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Videospiele sind für viele Kinder und Jugendliche ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Im Schulunterricht spielen Games trotzdem kaum eine Rolle. Dabei könnten sie einige spannende Ansätze für den Schulalltag liefern.

05.04.2019

Wer in Facebook Drittanbieter-Apps nutzt, liefert deren Entwicklern persönliche Daten frei Haus. Diese gehen damit aber nicht immer sorgfältig um. Die wichtigsten Fragen zum Facebook-Datenskandal.

04.04.2019

Myspace war zu seinen besten Zeiten eine Plattform, die viel von Musikern und Künstlern genutzt wurde. Doch im März hatte das Netzwerk einräumen müssen, zahlreiche Songs verloren zu haben. Für einige von ihnen gibt es jetzt wieder Hoffnung.

04.04.2019