Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien & TV ZDF-Serie „Bad Banks“: Drehstart für zweite Staffel
Nachrichten Medien & TV ZDF-Serie „Bad Banks“: Drehstart für zweite Staffel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 25.01.2019
Muss sich in Stellung bringen: Für Jana Liekam (Paula Beer) läuft es in der zweiten „Bad Banks“-Staffel nicht nach Plan. Quelle: Sammy Hart/ZDF/dpa
Mainz/Berlin

In Berlin haben die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der ZDF-Serie „Bad Banks“ unter der Regie von Christian Zübert und nach den Drehbüchern von Oliver Kienle begonnen. In sechs neuen Folgen erzählt „Bad Banks“, wie sich die Finanzwelt ein halbes Jahr nach der in der ersten Staffel thematisierten Krise neu erfindet.

Die Zeit der beweglichen Start-ups bricht an

Verschärfte Auflagen machen das Geschäft der fusionierten „Deutschen Global Invest“ extrem mühsam. Der ersehnte Aufstieg in den Vorstand rückt für die neue Investmentchefin Christelle Leblanc (Désirée Nosbusch) in weite Ferne. Auch für Jana Liekam (Paula Beer) läuft es in Frankfurt nicht nach Plan.

Doch längst hat sie sich mit ihrem Team in Stellung gebracht. Während die alte Bankenwelt nur noch mit halber Kraft fährt, erlebt die junge Finanzbranche in kleinen beweglichen Start-ups und Fintechs einen fundamentalen Wandel.

In den Hauptrollen sind Paula Beer, Barry Atsma, Désirée Nosbusch, Tobias Moretti, Mai Duong Kieu, Albrecht Schuch, Marc Limpach, Germain Wagner und Jean-Marc Barr zu sehen. Neu im Ensemble sind neben anderen Noah Saavedra, Trystan Pütter und Tedros Teclebrhan.

„Bad Banks“ – eine „High-End-Serie made in Germany

Frank Zervos, ZDF-Hauptredaktionsleiter Fernsehfilm/Serie, bringt zwei Welten in Bezug zueinander: „Die Bankenwelt ist im Umbruch. Die Fernsehwelt ist es auch.“ „Bad Banks“ sei durch die „einzigartige Kombination aus zeitgemäßem Look, rasantem Erzählen, thematischer Relevanz und herausragender Schauspielleistung“ zum Synonym für eine „High-End-Serie made in Germany“ geworden und habe Maßstäbe gesetzt.

+++ Serien „Bad Banks“ und „Babylon Berlin“ ausgezeichnet

Die zweite Staffel ist laut Zervos eine große Herausforderung, „die wir sehr gerne gemeinsam mit Produzentin Lisa Blumenberg und dem fantastischen Kreativteam rund um Oliver Kienle und Christian Zübert annehmen“.

Gedreht wird auch auf Barbados und den Virgin Islands

Gedreht wird voraussichtlich bis Mitte April 2019 in Berlin, Frankfurt, Luxemburg sowie auf Barbados und den Virgin Islands. „Bad Banks“ ist eine Produktion der Letterbox Filmproduktion (Produzentin/Ideengeberin: Lisa Blumenberg), Iris Productions (Produzent: Nicolas Steil) und Real Film Berlin in Koproduktion mit dem ZDF und Arte. Alle Folgen aus Staffel eins werden derzeit in ZDFneo wiederholt und sind für vier Wochen in der ZDFmediathek zu sehen. Der Sendestart für die neue Staffel steht dem ZDF zufolge noch nicht fest.

Von RND/ots/dpa

Das ist eine echte Überraschung: Schlager-Star Florian Silbereisen wird neuer „Traumschiff“-Kapitän – und mit 37 Jahren der jüngste Steuermann der „Amadea“ aller Zeiten. Silbereisen selbst sieht sich allerdings gar nicht als Schauspieler.

25.01.2019

Alles hat mal ein Ende: Patrick J. Adams verließ „Suits“ 2018, Meghan Markle machte ihren Prinzessinnentraum an der Seite von Prinz Harry wahr. Zwar kam „Grey’s Anatomy“-Star Katherine Heigl an Bord, trotzdem stellten die Produzenten klar: 2020 wird die erfolgreiche Anwaltsserie mit der zehnten Staffel eingestellt.

25.01.2019

Als Schauspielerin ist Julia Jentsch zugleich variabel und konstant – konstant gut! Im Achtteiler „Der Pass“ spielt die Wahl-Schweizerin aus Berlin bei Sky (erste Folge ab 25. Januar, 20.15 Uhr, bei Sky; alle Folgen streambar bei Sky Ticket) die Ermittlerin eines Ritualmords an der deutsch-österreichischen Grenze. Ein Gespräch über blutrünstige Themen, den Wald als Drehort und ihre Lust auf Serien.

25.01.2019