Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien & TV The Masked Singer: Jetzt steht das Startdatum für die neue Kostüm-Promi-Gesangs-Show auf ProSieben
Nachrichten Medien & TV The Masked Singer: Jetzt steht das Startdatum für die neue Kostüm-Promi-Gesangs-Show auf ProSieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 20.05.2019
Wer denn wohl die Einhorn-Prinzessin ist? Quelle: ProSieben/FOX/obs
Unterföhring

Ein kleines Ständchen auf der Bühne, überbordende Kostüme und große Stimmen – das alles klingt nach einer ziemlich durchschnittlichen Castingshow. Doch etwas ist anders beim ursprünglich südkoreanischen Format „The Masked Singer“ – denn alle Sänger tragen Masken. Und sie sind prominent.

„Bei ,The Masked Singer‘ treten zehn Stars aus allen Lebensbereichen in überdimensionalen, aufwendigen Kostümen an, die sie völlig unerkennbar machen“, heißt es in der Programmankündigung von ProSieben. Die Identität der Sänger könne nur anhand von Indizien im Einspieler und der echten Stimme erkannt werden. Jetzt gibt es auch ein Startdatum: Ab dem 27. Juni wird die Show an sechs Donnerstagen live aus Köln gesendet. Zuvor kommunizierte der Sender nur die Saison 2019 / 2020.

Matthias Obdenhövel ist Moderator von „The Masked Singer“

Das Format, das ProSieben eingekauft hat, hat nun auch für die deutsche Produktion einen Moderator: Matthias Opdenhövel wird die Show begleiten. „Ich bin ein großer Fan von ‚The Masked Singer‘ und freue mich tierisch, diese Show zu moderieren. Die US-Version war der Hammer. Auch ganz Deutschland wird im Sommer rätseln, wer unter den Masken steckt. Alle Prominente sind möglich. Außer Cro“, so der Moderator. Für alle, die jetzt nicht mitkommen: Rapper Cro versteckt sich bei Auftritten (und Instagram) stets hinter einer Pandamaske. Sein Markenzeichen.

Ursprünglich wurde das Showformat in Südkorea erfunden. Der südkoreanische TV-Sender MBC hat es 2015 aus der Taufe gehoben, dann sind die USA mit dem Sender Fox auf den Zug aufgesprungen, hier steht bereits die zweite Staffel laut Informationen von ProSieben an. Auch in Frankreich wird die Show demnächst für den Sender TF-1 produziert.

Von RND/goe

Die Serie „Game of Thrones“ ist tatsächlich Geschichte. Nach 73 Folgen ist mit der Episode „The Iron Throne“ Schluss mit Westeros. Der Ausklang kam mit weniger Tod aus als die letzten Episoden aus. Eigentlich starb nur noch eine bedeutsame Figur. Und es könnte sogar ein direktes Spin-Off geben!

22.05.2019

Die preisgekrönte Fantasy-Saga „Game of Thrones“ ist Geschichte. Die Stars der Serie bedanken sich auf Instagram bei ihren Fans. In England steht für die sogar eine Telefonhotline zur Verfügung.

20.05.2019

Der „Tatort“ zeigt die sexuelle Belästigung von Pflegekräften – und greift damit ein Tabu-Thema auf. In Umfragen geben mehr als zwei Drittel an, Übergriffe bereits erlebt zu haben – mit oft gravierenden Folgen.

20.05.2019