Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien & TV TU Dresden als „Schbidzenuniversidäd“ im Internet – Informatiker übersetzt Homepage ins Sächsische
Nachrichten Medien & TV TU Dresden als „Schbidzenuniversidäd“ im Internet – Informatiker übersetzt Homepage ins Sächsische
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 09.09.2015
Screenshot der sächsischen Variante der Homepage der TU Dresden. Quelle: DNN

Dabei handelt der Informatiker nicht im Auftrag der Universität, die Seite befindet sich in einem Parallelnetz und findet sich konsequenterweise unter dem Namen www.du-dresden.de.

Die sächsische Variante klingt für Zugezogene mitunter unverständlich. „Dransblandadsion von Zabfn-Fodorezebdorn“, heißt es als Beispiel, wo die Transplantation von Zapfen-Fotorezeptoren gemeint ist. Gemein hin gilt jedoch: De DU Dresdn isd eene dor Schbidzenuniversidädn Deudschlands unn Eurobas – egal ob hochdeutsch oder sächsisch.

Als die Mitarbeiter der TU Dresden die sächsische Variante ihrer offiziellen Seite entdeckten, reagierten sie mit sächsischem Humor, statt preußischem Ernst. „Wir haben Tränen gelacht“, sagt Matthias Bäumel, Mitarbeiter der Pressestelle an der TU Dresden. Zwar verletze der Autor Rechte der Seite, man habe ihm aber im Nachgang eine Erlaubnis erteilt, so Bäumel gegenüber DNN-Online. „Es gibt die offizielle Kampagne 'So geht sächsisch', da finden wir, passt die Seite hervorragend“, so Bäumel und verwies auf die typische Lebenseinstellung, manche Dinge nicht zu ernst zu nehmen, aber neue Ideen umzusetzen.

Die TU Dresden hat den Verweis auf die Parallelseite inzwischen auf ihre offizielle Startseite gehoben und bei Facebook sowie Twitter beworben. Thielemanns Seite ermöglicht zudem die Übersetzung jeder beliebigen Webseite ins Sächsische und einiger anderer Dialekte.

Der Autor der Seite war für DNN-Online zunächst nicht zu erreichen.

dbr

Szene 46, Aufnahme 1, Klappe: Gregor Neuss verlässt das Gerichtsgebäude und telefoniert, sie hätten Recht gehabt, der Bericht ist tatsächlich länger. Was genau drin steht, weiß er noch nicht, in einer Stunde aber wird er es herausbekommen haben, kündigt er an und geht seiner Wege.

09.09.2015

Das US-Software-Unternehmen FireEye will künftig von Dresden aus forschen und neue Technologien gegen Cyberangriffe entwickeln. „Wir haben uns bewusst für Dresden entschieden“, sagte Unternehmensgründer Ashar Aziz am Dienstag zur Eröffnung des Forschungszentrums.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.09.2015

Taucht in einem Krimivorspann der Name Martin Brambach auf, ist in aller Regel der Mörder schon vor der Tat entlarvt. Seine Rollen als Fiesling sind ausgezeichnet und sein Markenzeichen.

09.09.2015