Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien & TV „Sportschau“-Moderator Gerhard Delling trennte sich von bunten Hemden
Nachrichten Medien & TV „Sportschau“-Moderator Gerhard Delling trennte sich von bunten Hemden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 12.05.2019
Zum Abschied noch ein DFB-Pokalfinale: Gerhard Delling moderierte 380 „Sportschau“-Sendungen. Quelle: Georg Wendt/dpa
Berlin

Gerhard Delling (60), scheidender ARD-Sportjournalist, hat die bunten Hemden aus seinen Anfangsjahren als Moderator nicht aufbewahrt. „Nur einen bunten Schlips besitze ich noch, weil den meine Tochter für mich bemalt hat“, erzählte Delling in der „Bild am Sonntag“.

Wettstreit der bunten Hemden zwischen Delling und Poschmann

Auch Dellings ZDF-Kollege Wolf-Dieter Poschmann habe immer sehr auffällige Hemden getragen. „Einmal sagte eine Kollegin zu mir, dass ich heute gegen ihn gewonnen hätte, weil meins noch bunter war“, schildert er. „Ich glaube, das meinte sie nicht nur positiv.“

Im Duo mit Günter Netzer seien später Anzug und Krawatte üblich gewesen. „Bei einem Spiel überraschte er mich mit Rollkragenpullover“, schreibt Delling. „Zur Revanche ließ ich dann mal den Schlips weg.“

Am 25. Mai moderiert Gerhard Delling noch das DFB-Pokal-Finale

Delling moderierte insgesamt 380 „Sportschau“-Sendungen von 1989 bis zum vergangenen Samstag – und damit mehr als jeder andere Moderator. Am 25. Mai soll Delling noch das DFB-Pokal-Finale zwischen RB Leipzig und Bayern München moderieren.

Von RND/dpa

Nach einem Angriff auf einen oppositionellen Journalisten in der Türkei sind sechs Verdächtige festgenommen worden. Die Attacke auf Yavuz Selim Demirag ereignete sich nach einer Fernsehsendung über die Annullierung der Wahl in Istanbul.

12.05.2019

Ein Detektiv macht das Rennen am Samstag: Matthias Koeberlin triumphiert über Kerners „Quiz-Champion“ und das Trio Gottschalk, Schöneberger und Jauch.

12.05.2019

Hat der Deutsche die Wahl, nutzt er die deutsche Tonspur: Seit fünf Jahren sorgen Netflix und Amazon Prime für einen Boom in der Synchronisationsbranche – doch das Geschäft hat auch Schattenseiten.

12.05.2019