Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien & TV Playback-Panne und Kaffeefahrt-Künstler: „ZDF-Fernsehgarten“ in der Twitter-Kritik
Nachrichten Medien & TV Playback-Panne und Kaffeefahrt-Künstler: „ZDF-Fernsehgarten“ in der Twitter-Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 27.05.2019
Seit 2009 moderiert Andrea Kiewel den ZDF-Fernsehgarten. Quelle: ZDF und Sascha Baumann
Anzeige
Mainz

Peinliche Panne beim „ZDF Fernsehgarten“: Schlager-Urgestein Christian Anders wollte am Sonntag seinen Kulthit „Es fährt ein Zug nach nirgendwo“ performen – und verpasste glatt seinen Einsatz. Während der 74-Jährige noch sein Publikum begrüßte, ertönte im Hintergrund bereits seine Stimme. Erst nach ein paar Sekunden bemerkte Anders den Playback-Fauxpas. Das Netz reagierte gewohnt schnell. Doch das war nicht der einzige Aufreger.

Anzeige

Katja Ebstein über Live-Singen: „Es ist teuer“

Nach Anders’ Auftritt ahnte Moderatorin Andrea Kiewel wohl schon, was in den sozialen Netzwerken nun an Kommentaren kommen würde und griff das Thema Playback mit den Sängerinnen Katja Ebstein, Mary Roos und Tina York sofort auf. „Ich weiß genau, was jetzt gerade los geht in den sozialen Medien“, sagte Kiewel. „‚Äh, aber im Fernsehgarten wird nicht live gesungen‘.“

Warum das so ist, erklärte dann auch gleich Katja Ebstein: „Es ist teuer und es ist außen, es würde einfach nicht so gut klingen. Die Tonqualität ist nicht so gut“. Doch diese Aussagen sorgten nur für noch mehr Erstaunen – und lustige Kommentare – auf Twitter. Ein User schrieb: „Wurde gerade im ZDF Fernsehgarten zugegeben, dass NICHT Live gesungen wird?!“.

Twitter-Nutzer: „Ist das eine Ausstellung von Körperwelten?“

Stein des (Netz-) Anstoßes war auch das Alter der Bühnenprotagonisten. Geladen waren neben Anders, Ebstein und Co. auch die 74-jährige Schlagerikone Jürgen Drews. Ein Nutzer fragte: „Ist das eine Ausstellung von Körperwelten?“.

Ralph Siegel forderte die Rückkehr der ZDF-Hitparade ins Fernsehen – für Nachwuchs-Schlagerstars.

Allerdings zeigen die Kommentare auch eins: Der „ZDF Fernsehgarten“ scheint sich zumindest beim Publikum einer Verjüngungskur unterzogen zu haben. Nächste Woche, am 2. Juni, darf sich die Netz-Gemeinde dann auf die nächste Ausgabe freuen. Der twitterfreundliche Titel: „Mann/Frau“-Fernsehgarten.

Von RND / ali