Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Medien & TV Olivia Jones: “Kandidatenmix im Dschungelcamp war selten so interessant“
Nachrichten Medien & TV Olivia Jones: “Kandidatenmix im Dschungelcamp war selten so interessant“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 10.01.2019
Olivia Jones war selbst schon im „Dschungelcamp“. Quelle: MG RTL D/Peter Gercke/dpa
Hamburg

2013 landete Olivia Jones im Dschungelcamp überraschend auf Platz zwei hinter Sänger Joey Heindle. Seitdem verfolgt die Hamburger Dragqueen weiterhin jede Staffel – und ist in diesem Jahr sogar offizielle RTL-Dschungel-Expertin. Dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ hat sie ihre Einschätzung zur neuen Staffel, die am Freitag (21.15 Uhr, RTL) startet, mitgeteilt.

Worauf freuen Sie sich in diesem Jahr am meisten?

Das Dschungelcamp ist ja so eine Art Karneval für Lästern – einmal im Jahr ist alles erlaubt. Außerdem freue ich mich auf Zickenkrieg zwischen dem Currywurst-King und dem Camp-Protz Bastian Yotta, das Wiedersehen der Ex-Partner Domenico und Evelyn und ob die Kandidaten der Drohung von Leila stand halten, Sex im Camp zu haben! Der Kandidaten-Mix war selten so interessant wie in diesem Jahr.

Wer hat die besten Chancen?

Das kann man am Anfang schlecht sagen. Der Dschungel ist deshalb so erfolgreich, weil er immer für eine Überraschung gut ist. Das Wichtige ist ja die Entwicklung der Kandidaten, an der wir Zuschauer teilhaben können, egal ob tiefer Fall oder Heldenreise. Die Zuschauer merken schnell, wenn man sich verstellt und doppelte Spielchen spielt. Gute Chancen hat sicher Evelyn. Mit ihrer direkten und unbekümmerten Art hat sie einen ähnlichen Unterhaltungswert wie Verona Pooth und Daniela Katzenberger.

Wer sorgt am meisten für Stimmung?

Bei den Mädels Evelyn und Leila und bei den Jungs Töpperwien und Yotta. Die anderen müssen wirklich aufpassen, zwischen diesen Alpha-Dschungeltieren überhaupt zur Geltung zu kommen. Das wird nicht einfach, sorgt aber für ausreichend Sprengstoff!

Wie wirkt sich die Siegesprämie (erstmals 100.000 Euro) auf die Kandidaten aus?

Eine bessere Neuerung hätte sich RTL nicht einfallen lassen können! 100.000 Euro Siegprämie ist purer Zündstoff, weil die Camper ja nun mal notorisch klamm sind. Ich hoffe nur, dass sie jetzt nicht bis aufs Blut kämpfen und das am Ende alles Schmerzensgeld wird. Auf jeden Fall sind die Zeiten vorbei, an denen manche Kandidaten ihre Gage nur am Lagerfeuer abgesessen haben. Mögen die Spiele beginnen!

Mehr zum Thema:
Dschungelcamp: Die größten Highlights der vergangenen Staffeln

Von RND

Welche Kandidaten ziehen 2019 ins Dschungelcamp? Vor dem Start von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ brodelt die Gerüchteküche um die Stars, die in den Dschungel ziehen. Jetzt hat RTL die Teilnehmer offiziell bekannt gegeben.

10.01.2019

Aserbaidschan muss laut Urteil des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte 15.000 Euro an die Investigativjournalistin Khadija Ismayilova zahlen, weil die Behörden das Menschenrecht auf Privat- und Familienleben verletzt haben.

10.01.2019

20 Jahre war Wolfgang Kenntemich Chefredakteur des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). 2011 ging er in den Ruhestand, jetzt macht er sich für eine Sendelizenz für „RT Deutsch“ stark, den Deutschlandableger von „Russia Today“.

10.01.2019