Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Lutz Hübners „Furor“ als veritabler Dreikampf am Mittelsächsischen Theater
Nachrichten Kultur Regional Lutz Hübners „Furor“ als veritabler Dreikampf am Mittelsächsischen Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 14.03.2020
„Furor“ als Dreikampf um den abwesenden Vierten, denn der künftige Bürgermeister (Michael Berger) hat den Sohn von Nele (Conny Grotsch) und Cousin von Jerome (Anton Andreew) beim Autounfall vermeintlich schuldlos schwerst verletzt. Quelle: Jörg Metzner
Freiberg

„Jetzt“ heißt das akute Spielzeitmotto am Mittelsächsischen Theater. Das suggeriert eine gewisse Referenz zum Zeitgeist. Sollte dieser sich jemals sel...