Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Holger Gehring eröffnet den Dresdner Orgelzyklus
Nachrichten Kultur Regional Holger Gehring eröffnet den Dresdner Orgelzyklus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 04.02.2020
Holger Gehring. Quelle: Johannes G. Schmidt
Anzeige
Dresden

Unter dem Motto „Königlicher Glanz“ eröffnet Kreuzorganist Holger Gehring mit einem stilistisch breit gefächerten Programm am Mittwoch, 20 Uhr in der Kreuzkirche den diesjährigen Dresdner Orgelzyklus. Kurz nach Abschluss des kirchlichen Weihnachtsfestkreises sind an der großen Jehmlich-Orgel im ersten Teil nachweihnachtliche Werke des Barock und der klassischen Moderne von Johann Sebastian Bach, Dieterich Buxtehude und Olivier Messiaen zum Thema „Die Weisen aus dem Morgenland“ zu hören.

Mit der anschließenden Aufführung der virtuosen ersten Orgelsymphonie von Louis Vierne startet Gehring ins Jubiläumsjahr des bedeutenden französischen Spätromantikers und Impressionisten. Louis Vierne (1870-1937) wirkte einst an der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Seine berühmten sechs Orgelsymphonien erklingen anlässlich seines 150. Geburtstags in den Orgelzyklus-Konzerten 2020.

Anzeige

Kathedrale und Silbermannorgel nicht nutzbar

Das nächste Programm der Reihe gestaltet Kay Johannsen (Stuttgart) am 12. Februar, 20 Uhr an der Kern-Orgel der Frauenkirche mit Werken von Johann Sebastian Bach und Kay Johannsen, der 1. Suite op. 51 aus den 24 Pièces de Fantaisie des Jubilars Louis Vierne sowie Improvisationen. Das erste Konzert des diesjährigen Orgelzyklus im Kulturpalast gibt am 4. März Iveta Apkalna (Riga, Berlin). An der Eule-Orgel spielt sie Werke von César Franck, Camille Saint-Saëns, Charles-Marie Widor und Louis Vierne.

Kulturnews aus Dresden

Zuwachs aus Dresden: Das ist der neue Gitarrist bei „Keimzeit“

Ulrich Wickert mit „Dresdner Reden“ im Schauspielhaus

„Der Osten als Metapher“ – Fotos von Barbara Klemm in Dresden zu sehen

Die Konzerte des Dresdner Orgelzyklus finden von Februar bis Dezember jeweils mittwochs in der Kreuzkirche, in der Frauenkirche oder im Kulturpalast statt. Die Kathedrale und ihre Silbermannorgel sind wegen umfangreicher Bauarbeiten in diesem Jahr leider nicht wie sonst für die Konzerte nutzbar.

5. Februar, 20 Uhr, Kreuzkirche. Karten zu 8 (erm. 5) Euro an der Konzertkasse der Kreuzkirche sowie unter www.kreuzkirche-dresden.de. Holger Gehring ist am 5. Februar zudem ab 19.19 Uhr im Einführungsgespräch „Unter der Stehlampe“ zu erleben.

Von sf

Anzeige