Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Französischer Verdienst-Orden für Dresdner Preisstifterin
Nachrichten Kultur Regional Französischer Verdienst-Orden für Dresdner Preisstifterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 26.02.2020
Brigitte Schubert-Oustry auf dem Balkon ihrer Wohnung in Frankreich. Quelle: privat
Anzeige
Dresden

2013 hatte Brigitte Schubert-Oustry den Literaturpreis „Hommage à la France“ gestiftet. Den bekommen Autoren, die mit ihren Büchern hierzulande zum besseren Verständnis Frankreichs beitragen.

Nun wird die 1935 in Dresden geborene Journalistin, die seit 1965 etwa 30 Jahre lang aus Paris für deutsche, österreichische und Schweizer Rundfunkanstalten berichtete, ihrerseits geehrt: mit dem Ordre national du Mérite, der großen Verdienstmedaille Frankreichs. Zugleich wird sie zum „Chevalier dans l’ordre national du mérite“ ernannt, am 28. Februar, 14.30 Uhr, im Haus der Bürgerstiftung Dresden in Blasewitz, Barteldesplatz 2.

Anzeige

Es handelt sich um den vierthöchsten französischen Orden, der nur in Ausnahmefällen an Ausländer verliehen wird. Gewürdigt werden damit die Verdienste von Brigitte Schubert-Oustry um eine Annäherung zwischen Deutschland und Frankreich, wie die Bürgerstiftung mitteilte. Mit „Hommage à la France“ war 2019 Zeithistoriker Wilfried Loth für sein Buch „Fast eine Revolution. Der Mai 68 in Frankreich“ geehrt worden, 2018 der deutsche Journalist Ulrich Wickert für seine Bücher über Frankreich.

Lesen Sie auch: Präsident Macron würdigt Literaturpreis der Dresdner Stifterin Brigitte Schubert-Oustry

Von gä