Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner Volkskunstmuseum bekommt eine Direktorin
Nachrichten Kultur Regional

Dresdner Volkskunstmuseum: Kathi Loch wird neue Leiterin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 04.01.2022
Kathi Loch
Kathi Loch Quelle: Foto: Oliver Killig
Anzeige
Dresden

Die Theaterwissenschaftlerin Kathi Loch wird ab sofort neue Direktorin des Dresdner Museums für Sächsische Volkskunst und der Puppentheatersammlung. Das teilten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) mit, zu deren Verbund Museum und Sammlung gehören. Loch tritt damit die Nachfolge von Igor A. Jenzen an, der im Dezember nach 28 Jahren in den Ruhestand ging.

Loch arbeitet schon seit Mitte 2019 als Projektleiterin am Neustart der Puppentheatersammlung, die weltweit zu einer der größten ihrer Art gehört und ab 2023 an ihrem neuen Standort im Kraftwerk Mitte die Türen für das Publikum öffnen soll. Zuvor war sie jahrelang Dramaturgin und dann Chefdramaturgin am Dresdner Theater Junge Generation, das mittlerweile ebenfalls im Kraftwerk Mitte beheimatet ist. Loch hat in Gießen studiert und in Berlin promoviert.

Lob für Exzellenz und Erfahrung der Neuen

Die Kandidatin habe sich „mit Exzellenz in einem starken Bewerberfeld durchgesetzt“, wurde SKD-Generaldirektorin Marion Ackermann in der Mitteilung zitiert. „Als Dramaturgin präsentierte sie Konzeptionen für die beiden Museen, die absolut lebendige Häuser versprechen, ja garantieren.“

„Ihre Erfahrungen als Dramaturgin werden nicht nur die neue Ausstellung der Puppensammlung bereichern“, sagte Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) laut Mitteilung. „Ein neuer und anderer Blick bietet auch die Chance, dass die Sammlung im Jägerhof neue Impulse für die Zukunft erhält.“

Mit dem Volkskunstmuseum übernehme sie „ein gut bestelltes Haus, das ich zusammen mit dem dortigen Team pflegen und weiterentwickeln werde“, sagte Loch. Laut Ackermann „baut sie behutsam und mit tiefem Respekt auf dem Erbe der unter ihrem Vorgänger Igor A. Jenzen entwickelten Konzeption für den Jägerhof auf“.

Von DNN