Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner Palais Sommer: 2019 schon zehn Konzerttermine bekannt
Nachrichten Kultur Regional Dresdner Palais Sommer: 2019 schon zehn Konzerttermine bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 21.05.2019
Der Palais Sommer in Dresden – Auf der Wiese wird Konzerten und Lesungen gelauscht. Auch die Yoga-Veranstaltungen sind sehr beliebt. Quelle: PR
Dresden

Im vergangenen Jahr konnten die Veranstalter mit rund 75.000 Besuchern eine satte Rekordzahl verkünden. In diesem Jahr wollen sie sicher daran anknüpfen. Die Rede ist vom Dresdner Palais Sommer, der als eintrittsfreies Festival seit 2009 den kleinen Park hinterm Japanischen Palais bespielt.

Über 100 Veranstaltungen geplant

Zehn Jahre später sind die Dimensionen gewachsen, die Ansprüche an die künstlerischen Gäste aber nicht kleiner geworden. Das bezeugen die jetzt bekanntgegebenen ersten wichtigen Termine der Reihe „Konzerte im Park“ des Jahrgangs 2019 (übrigens liefen 2018 insgesamt fast 140 Veranstaltungen beim Palais Sommer, in diesem Jahr sind bislang mehr als 100 angekündigt).

Den Auftakt macht am 21. Juli der noch gar nicht so alte (32) Schwede Bror Gunnar Jansson. Dabei wird es düster-melancholisch, wie sein für September angekündigtes Album „They found my body in a bag“ schon im Titel verspricht. Beginn des Konzertabends ist, wie auch bei allen anderen Terminen der Reihe, 20 Uhr.

Der Schwede Bror Gunnar Jansson eröffnet am 21. Juli den Konzertreigen des Dresdner Palais Sommers. Quelle: Anna Malmberg.

Am 25. Juli wollen Il Civetto aus Berlin dagegen ganz andere Akzente setzen. Die Band mit italienischem Namen singt englischen Pop. Drei Tage später bittet das Quartett Folk Road Show zur folk-rockigen Abendunterhaltung. Die Herren mit internationalen Wurzeln bedienen dabei nicht nur musikalisch-handwerklich die Erwartungen, sondern auch stimmlich.

Der Konzertmonat August startet am 6. mit garantiert Ibiza-freien Tönen aus Österreich. Dann machen Queen Leer Station – die Indie-Rocker, die früher unter dem Namen Superior Street firmierten, stellen an der Elbe sicher reichlich Material ihrer jüngsten Scheibe „Dreams Pyre“ vor. Und beweisen ganz nebenbei, dass Melancholie kein skandinavisches Alleinstellungsmerkmal ist. Am 7. August wird die aus Kamerun stammende und in Frankreich lebende Sängerin Irma zu erleben sein. Ihre Musik ist zwischen Pop und Soul daheim. Der 11. August gehört dann schließlich den Texanern des Golden Dawn Arkestra, die auch durch ihre farbenfrohen Kostüme bezaubern.

Konzerte für Babys und Kinder

Ein „Wohnzimmerkonzert unterm Sternenhimmel“ wird am 20. August von Sebastian Hackel und Rosa Hoelger bestritten. Der Zwickauer und die Erfurterin sind gemeinsam zu erleben. Zwei Tage darauf gibt sich das französisch-schweizerische Duo Sophie Burande und Léonard Gogniat aka Carrousel die Ehre. Französischer Pop trifft auf Chanson, verpackt unter anderem in Akkordeonklänge. Die jüngst veröffentlichte Single trägt den Titel „Elle danse“.

2018 war erstmals ein Babykonzert im Programm, das nun um ein Kinderkonzert erweitert wird. Am 24. August bitten die Veranstalter die Jüngsten (und natürlich auch deren Eltern) schon ab 16 Uhr auf die Konzertwiese.

Die Reihe wird am 25. August von der Dresdner Sängerin und Songwriterin Anja Schumann abgeschlossen. Sie unterlegt ihre deutschsprachigen Texte mit einem Elektro-Keyboard-Sound.

Der Palais Sommer beginnt am 19. Juli und dauert bis zum 25. August. Der Eintritt ist kostenlos, die Veranstalter bitten – wie auch schon in den Vorjahren – um Spenden. Diese Art der Unterstützung des Festivals kann über die Internetseite des Palais Sommers erfolgen.

www.palaissommer.de

Von Torsten Klaus

Zettel zeigen bereits, wo demnächst die Kunstwerke hängen werden. Die 12. Ostrale-Ausstellung in einem ehemaligen Komplex der Zigaretten- und Tabakfabrik in Dresden-Striesen nimmt bereits Gestalt an – auch wenn der Mietvertrag immer noch nicht unterschrieben ist.

15.05.2019

Puhdys-Sänger Dieter „Maschine“ Birr („Alt wie ein Baum“) hat sich nach eigenen Angaben bereits gut von einer Tumor-Operation erholt. Auf Facebook zeigte er sich in einem Video mit einer berührenden Botschaft an seine Fans.

14.05.2019

Schwarzfahrten – über den Ausstellungstitel der aktuellen Schau von Werner Lieberknecht kann man getrost grübeln, wie über die Bildbeziehungen, die auf den Aktporträts zumeist eingegangen werden. Geöffnet ist die Ausstellung noch bis zum 20. Juni.

14.05.2019