Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Dresdner Hilfsprogramm „Kunst trotz Corona“ nimmt wieder Bewerbungen an
Nachrichten Kultur Regional

Dresdner Hilfsprogramm „Kunst trotz Corona“ nimmt wieder Bewerbungen an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 15.10.2020
Das lokale Hilfsprogramm „Kunst trotz Corona“ geht in die zweite Runde. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa
Anzeige
Dresden

Das lokale Hilfsprogramm „Kunst trotz Corona“ geht in die zweite Runde: Ab sofort können sich Akteure der hiesigen Kulturszene wieder auf einen Zuschuss aus dem gleichnamigen Fonds bewerben. Insgesamt stellen die Landeshauptstadt und der Verein „Wir gestalten Dresden“ 45.000 Euro bereit – pro Projekt maximal 2 500 Euro.

Dresden verdoppelt jeden Crowdfunding-Euro

Das besondere an dem Projekt fasst Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) wie folgt zusammen: „Mit dem Matchingfonds haben wir ein fanbasiertes Förderinstrument, das Kulturkonsumenten von Anfang an einbindet und am Kulturbetrieb teilhaben lässt.“ Jeder habe die Chance, seine Lieblingsprojekte gezielt zu unterstützen.

Anzeige

Das gesammelte Geld entstammt einer Crowdfunding-Aktion auf der Internetplattform startnext.com. Corwdfunding bezeichnet ein Finanzierungsmodell, indem Geld für ein Projekt über eine Vielzahl von Menschen zusammenkommt. Der Clou: Die Stadt Dresden verdoppelt jeden eingenommen Euro – „damit beschreiten wir gemeinsam neue Wege der Projektförderung“, sagt Anika Jankowski, Vorstandsmitglied des Vereins „Wir gestalten Dresden“.

www.wir-gestalten-dresden.de/kunst-trotzt-corona

Von DNN