Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Am Sonntag beginnt das 49. Dixieland-Festival in Dresden
Nachrichten Kultur Regional Am Sonntag beginnt das 49. Dixieland-Festival in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 14.05.2019
Die traditionelle „Dixieland-Parade“ lockt jedes Jahr tausende Besucher ans Elbufer. Quelle: Hendrik Meyer
Dresden

1971 hätten sich wohl nur die kühnsten Musikexperten auf Spekulationen darüber eingelassen, wie lange das neu gegründete Jazz-Festival in Dresden bestehen würde. Doch schon recht bald konnten sich die Organisatoren auf ein Stammpublikum verlassen, das die Darbietungen bekannter Oldtime-Jazzmusiker und noch unbekannter Newcomer zu schätzen wusste.

230 Musiker aus elf Nationen

Heute gilt das Dresdner Dixieland-Festival als weltweit größtes und ältestes Jazz-Festival – und kann auf über sieben Millionen Besucher zurückblicken. Am 19. Mai startet das 49. Internationale Dixieland Festival Dresden in seine achttägige Festivalwoche. Auch diesmal werden wieder hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland erwartet.

So bunt war das Dixieland-Festival 2018

Impressionen vom bunten Dixieland-Wochenende, inklusive der großen Parade, finden Sie in unserer Bildergalerie.

Zwölf internationale sowie 26 deutsche Bands und Solisten haben ihr Kommen angekündigt. Dreizehn Acts stammen aus Dresden. Insgesamt beteiligen sich 230 Musiker aus elf Nationen am Veranstaltungsprogramm, das 40 Events umfasst. Von 186 Konzertstunden sind rund 116 eintrittsfrei – also weit mehr als die Hälfte.

Die Musiker 2019 – eine Auswahl

Großbritannien: Baby Jools & The Jazzaholics

Dänemark: Blaa Mandag Jazzband

Tschechien: Brass Band Rakovnik

Deutschland: Dan Popek, Niels von der Leyen, Papa Binnes Jazz Band, Sunshine Brass, The Boogie Woogie Duo, Blue Dragons Jazzband, Ulrike Hausmann

Frankreich: Jazz à Bichon

Niederlande: Jazz Connection, Lamarotte Jazzband, The Busquitos

Spanien: Potato Head Jazz Band

Italien: Sugarpie and the Candymen

Belgien: The Zenith Brassband

Schweiz: Two Banjos Jazzband

Portugal: Xaral’s Dixie

An insgesamt 34 Veranstaltungsorten wird zum diesjährigen Dixieland-Festival gejazzt. Erstmals steht die Ballsportarena gegenüber der Yenidze auf der Veranstaltungsliste. Unter dem Motto „Jazz at it’s best!“ präsentieren sich dort am Abend des 25. Mai sieben Jazz-Formationen aus Belgien, Dänemark, Italien, den Niederlanden, Portugal und Deutschland.

Die „Große Samstagabend Jazz-Show“ findet zum ersten Mal im Rahmen des Dixieland-Festivals in der Sportarena statt. Gespielt wird Musik der 20er und 30er Jahre und Jive – ganz im Geiste der Frenchman Street, jener populären Musikmeile in New Orleans.

Ebenfalls neu im Programm 2019 ist der „Dixieland-Stammtisch“ mit Gunther Emmerlich am 22. Mai. Der Abend im Friedrichstatt Palast wird von Micha Winkler‘s Hot Jazz Band und der Potato Head Jazz Band aus Spanien musikalisch umrahmt.

Künstler im Detail

Jung und virtuos: Pianist Dan Popek

Rückkehr der Lieblinge: Xaral’s Dixie

Mit einem neuen Konzept laden die Kabarettisten Breschke & Schuch am 24. Mai Freunde des „Blues, Boogie & Swing“ in den Airport Dresden ein. Ab diesem Jahr wird die vergrößerte Bühne der Restaurantebene der Mittelpunkt zum Zuhören, Tanzen und Mitmachen sein. Die Dixie-S-Bahn bringt die Besucher um 0.30 Uhr vom Flughafen zurück in die Stadt.

Auf die Veranstaltungsklassiker müssen Besucher in diesem Jahr natürlich nicht verzichten. So beginnt das Festival am ersten Sonntag, 19. Mai, traditionell mit „Dixieland in Familie“ im Zoo. Am 21. und 22. Mai folgt die Kinder-Mitmachrevue „Dixieland-ABC“, am 23. Mai die Dampferparade „Riverboat-Shuffle“. Noch sind Restkarten für dafür erhältlich, die meisten Schiffe sind jedoch schon seit Wochen restlos ausgebucht.

2020 steht das 50. Jubiläum an

Am folgenden Wochenende laden Veranstaltungen im Kulturpalast, im Feldschlößchen-Stammhaus, in der Tonne und an vielen weiteren Orten der Stadt ein. Auch eine Dresdner Jazz-Meile vom Hauptbahnhof bis zur Piazza am Taschenberg wird es wieder geben.

Nach der Open-Air-Gala in der Freilichtbühne „Junge Garde“ am 26. Mai und weiteren innerstädtischen Veranstaltungen beendet die traditionelle „Dixieland-Parade“ mit einer Abschluss-Session das Festival auf dem Altmarkt.

Die große „Dixieland-Parade“ startet an der Carolabrücke und endet in diesem Jahr am Altmarkt. Quelle: DNN/Eylert

Die Festivalplaner denken allerdings schon weiter – zumal im kommenden Jahr ein großes Jubiläum ansteht: Am 17. Mai 2020 fällt der Startschuss für das 50. Dixieland-Festival. Vorverträge mit den ersten Musikern sind bereits geschlossen. Geplant sind unter anderem Auftritte der Peruna Jazzmen (DK), der Dutch Swing College Band (NL), Gunhild Carling (S) und Cynthia Sayer (USA).

Die große Dixieland-Gala soll 2020 im Schauspielhaus steigen.

49. Internationales Dixieland Festival 19. bis 26. Mai – Programm

Sonntag, 19. Mai

10 bis 17 Uhr: „Dixieland in Familie“ im Zoo Dresden mit der small b’s jazzband, Blue Dragons Jazzband, Birgit Lehmann, Dixie Maskottchen, Dixie Zwillinge Claudia & Carmen, Luxor Dance Company u. The Swinging Bluebirds

Montag, 20. Mai

19.30 Uhr: Jazzclub im Alten Brauhaus (Ausverkauft) mit der Lamarotte Jazzband (NL) u. The Busquitos (NL)

Dienstag, 21. Mai

10 Uhr: „Dixieland-ABC für Kinder“ im Rundkino Dresden, mit der Blue Dragons Jazzband, The Busquitos (NL) u. Dixie Zwillinge Claudia & Carmen

18 Uhr: Dixietram Stadtrundfahrt, Gleisschleife Wallstraße mit Sunshine Brass (Ausverkauft)

Mittwoch, 22. Mai

10 Uhr: „Dixieland-ABC für Kinder“ im Rundkino Dresden

15 bis 21 Uhr: Lebenskünstler, Altleuben 10, mit Sunshine Brass, small b’s jazzband, Rivertown Dixies Flöha, Lamarotte Jazzband (NL), Himmelfahrtsband Döbeln u. Blue Dragons Jazzband

19 Uhr: Dixieland-Stammtisch im Friedrichstatt Palast, mit Breschke & Schuch, Micha Winkler’s Hot Jazz Band u. Potato Head Jazz Band (E); Moderation: Gunther Emmerlich

19.30 Uhr: Konzert vom Niels von der Leyen im Dresdner Piano Salon

Donnerstag, 23. Mai

19.30 Uhr „Riverboat-Shuffle“ an den Anlegestellen des Terrassenufers, festlich geschmückte Raddampfer und Salonschiffe, großes Höhenfeuerwerk nach Ankunft der Schiffe gegen 22.45 Uhr. Restkarten für PD „Diesbar“ mit Dixie Six u. Jazz Trio Schumann, PD „Wehlen“ mit Hotspurs u. Baby Jools & The Jazzaholics, PD „PIrna“ mit Micha Winkler’s Hot Jazz Band u. Dan Popek

Freitag, 24. Mai

14.30 bis 21 Uhr: „Dixieland auf dem Altmarkt“ auf der Feldschlösschen-Bühne Altmarkt

16 Uhr: „Dixie am Taschenberg“ auf der Feldschlösschen-Bühne Piazza/Taschenberg

19 Uhr: Blues, Boogie & Swing am Flughafen Dresden International mit The Zenith Brassband (B), Sugarpie and the Candymen (IT), The Boogie Woogie Duo, Jazz Connection (NL) u. Jam Circle Company

19.30 Uhr: „Riverboat“-Sonderfahrt an den Anlegestellen des Terrassenufers (Ausverkauft), mit Lamarotte Jazzband (NL), Papa Binnes Jazz Band u. Dixielanders Jena

19.30 Uhr: Jazzclub im Feldschlösschen Stammhaus mit Jazz a Bichon (F), Dan Popek, Sunshine Brass, Jazz Trio Schumann, Xaral’s Dixie (PT) u. Ulrike Hausmann

19.30 Uhr: Jazz-Party im Hotel Suitess an der Frauenkirche, mit The Busquitos (NL)

19.30 bis 23 Uhr: „Dixieland International“ im Kulturpalast, mit Xaral’s Dixie (PT), Baby Jools & The Jazzaholics (GB), Potato Head Jazz Band (E), Two Banjos Jazzband (CH)

20 bis 23 Uhr: Swing & Jazz in der Tonne mit der Blue Wonder Jazzband u. Blaa Mandag Jazzband (DK) mit Lisa Bentzen (DK)

Samstag, 25. Mai

10 bis 20 Uhr: „Dresdner Jazzmeile“ am Hauptbahnhof, Hotel Pullman, Hotel Königstein, Hotel Lilienstein, Altmarkt, Taschenberg/Piazza, Feldschlösschen-Biergarten „Dixie am Külz“ u. Bühne Centrum Galerie

16 Uhr u. 18.30 Uhr: „Dixietram Stadtrundfahrt“, Start an der Gleisschleife Wallstraße, mit Sunshine Brass (Ausverkauft)

19.30 bis 24 Uhr: „1. Große Samstagsabend Jazz-Show“ in der Ballsportarena mit Dresden Bigband, Jazz Connection (NL), Lamarotte Jazzband (NL), Sugarpie and the Candymen (IT), The Zenith Brassband (B), Xaral’s Dixie (PT) u. Blaa Mandag Jazzband (DK) mit Lisa Bentzen (DK)

19.30 bis 00.30 Uhr: Jazzclub im Feldschlösschen Stammhaus mit Papa Binnes Jazz Band, Baby Jools & The Jazzaholics (GB), Dan Popek, Jazz Trio Schumann, Ulrike Hausmann u. Boogieman’s Friend

20 Uhr: Jazz for Fun in der Tonne mit The Boogie Woogie Duo u. Two Banjos Jazzband (CH)

20 Uhr: „Swing – Dixieland – Swing“ im Rundkino mit Jazz a Bichon (F), Potato Head Jazz Band (E) und The Busquitos (NL)

Sonntag, 26. Mai

11 bis 14 Uhr: „Open-Air-Gala“ auf der Freilichtbühne „Junge Garde“ mit Jazz a Bichon (F), Potato Head Jazz Band (E), Baby Jools & The Jazzaholics (GB), Jazz Connection (NL), Lamarotte Jazzband (NL), Sugarpie and the Candymen (IT), The Zenith Brassband (B), Two Banjos Jazzband (CH) u. Dan Popek

12 bis 19 Uhr: „Dresdner Jazzmeile“ am Hotel Lilienstein, Feldschlösschen-Biergarten „Dixie am Külz“, Taschenberg/Piazza, Finale ab 17.30 Uhr auf dem Altmarkt

16 Uhr: „Dixieland-Parade“ vom Terrassenufer zum Altmarkt

www.dixielandfestival-dresden.com

Von Junes Semmoudi

In Freiberg versucht die AfD, missliebige Diskussionen am Mittelsächsischen Theater zu unterbinden. Und das mit einigem Erfolg.

04.10.2019

Es ist wie eine ungeschriebene Regel des Festivals, dass eine Band, die erstmals nach Dresden eingeladen wurde, nicht schon im übernächsten Jahr erneut kommt. Das portugiesische Ensemble Xaral’s Dixie, das 2017 beim Dixieland-Festival debütierte, bildet eine Ausnahme.

14.05.2019

Es gibt sie zum Glück immer wieder: junge Talente, die mit Hingabe und Passion erfolgreich ihren künstlerischen Weg gehen. Der 1996 geborene Pianist Dan Popek ist einer von ihnen.

14.05.2019