Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional Alte neue Heimat – 50 Jahre Kulturpalast Dresden
Nachrichten Kultur Regional Alte neue Heimat – 50 Jahre Kulturpalast Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 29.08.2019
Am 7. Oktober 1969 war der Kulturpalast mit einem Konzert der Dresdner Philharmonie unter Kurt Masur eröffnet worden. Aufgeführt wurde Beethovens 9. Sinfonie. Quelle: Grosser/Archiv
Anzeige
Dresden

Von Roy Black bis Mikis Theodorakis, von Udo Jürgens bis Uriah Heep – allesamt haben diese großen Künstler schon auf der Bühne im Kulturpalast gestanden. Das Konzerthaus im Herzen Dresdens feiert im Oktober seinen nunmehr 50. Geburtstag. Mit einer Festwoche vom 30. September bis 7. Oktober soll das Jubiläum gebührend begangen werden.

OB: „Wir freuen uns schon riesig auf den Jubiläumstag“

In der Jubiläumswoche präsentiert der Kulturpalast mehrere Veranstaltungen: Am 1. Oktober ist eine multimediale Lesung zum Mythos Frida Kahlo angesetzt. Ein Orchesterkonzert „Bilder einer Ausstellung“ unter der Leitung von Krzysztof Urbanski folgt am 3. und 6. Oktober. Am 4. Oktober stellt Schauspieler Peter Sattmann seine Autobiografie „Mein Leben ist kein Drehbuch“ vor.

Anzeige

Krönender Höhepunkt der Festwoche wird aber der 5. Oktober sein. „Wir freuen uns schon riesig auf den Jubiläumstag“, sagt Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Im neuen Konzertsaal soll eine große Gala steigen, die Stadt hat dafür ein Budget von 250.000 Euro bereitgestellt. Neben der Philharmonie und dem Dresdner Kreuzchor werden namhafte Solisten erwartet: Sänger Roland Kaiser, Organistin Iveta Apkalna, Jan Vogler (Violoncello), Yulianna Avdeeva (Klavier) und Olga Peretyatko (Sopran).

Zeitgleich geht auf dem Altmarkt ein Open-Air-Programm über die Bühne. „Denn – so schön der neue Konzertsaal im Kulturpalast auch ist – die Kapazitäten sind begrenzt. Wir wollen aber, dass auch die Dresdner und ihre Gäste mitfeiern können“, so Hilbert.

Nach der Jubiläumsgala geht es am 6. Oktober mit der Carmina Burana mit Schulchören aus Sachsen weiter. Das Internationale Dixielandfestival präsentiert sich abschließend mit einer Jazz-Gala am 7. Oktober. Ab dem 9. September bis zum 12. Oktober ist zudem eine Videoinstallation mit Konzertplakaten, Bühnenprogrammen und Gästebüchern aus 50 Jahren Kulturpalast in der Galerie sowie im Treppenhaus zu sehen.

Gala-Abend live im MDR

Der „Kulti“ kann schließlich auf eine bewegte Geschichte zurückblicken: Im Oktober 1969 eröffnet, umschloss die modernistische Fassade den damals größten Mehrzwecksaal Dresdens. Hier fanden Tanzgalas, Unterhaltungs-Shows, Messen und Kongresse statt. Vor allem aber wurde konzertiert: Wenngleich hinterm „Eisernen Vorhang“ gelegen, gaben sich auch westliche Orchester wie die Mailänder Scala in Dresden die Ehre.

Der Kulturpalast heute – er wurde mehrere Jahre umgebaut und ist nun Heimat von Philharmonie, Zentralbibliothek und Herkuleskeule. Quelle: c_muench

Nach mehrjährigem Umbau ist der Kulturpalast seit April 2017 die neue Heimat der Dresdner Philharmonie mit modernem Konzertsaal. Die städtische Zentralbibliothek ist eingezogen, auch die Dresdner Herkuleskeule hat nunmehr ihre Bühne im Haus.

Das erste Jahr in den neuen Räumen war ein durchaus erfolgreiches: Mehr als 350.000 Menschen besuchten 2018 Veranstaltungen im Konzertsaal der Philharmonie. Die Bibliothek zählte seit Mai 2017 gar 1,5 Millionen Gäste.

Zum Umbau des Kulturpalast:

Chronologie: Der lange Weg zum Umbau des Kulturpalastes

Festakt: Dresdens Kulturpalast erstrahlt in neuem Glanz

Bildergalerie: Impressionen vom Umbau des Kulturpalasts

„Die aktuelle Entwicklung des Hauses bewegt die Menschen“, weiß MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi. Der Sender überträgt den Gala-Abend live. „Von Klassik bis zur heiteren Muse wollen wir das ganze Angebot des Kulturpalastes präsentieren.“

Gala-Karten:www.dresdnerphilharmonie.de

Von Junes Semmoudi