Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit The-Muffs-Sängerin Kim Shattuck mit nur 56 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit The-Muffs-Sängerin Kim Shattuck mit nur 56 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 03.10.2019
Trauer um Kim Shattuck. Quelle: picture alliance / NurPhoto

Kim Shattuck, Lead-Sängerin und Bassistin der Pop-Punk-Band The Muffs, ist im Alter von 56 Jahren verstorben. Seit zwei Jahren kämpfte sie gegen eine ALS-Erkrankung, nun hat sie diesen Kampf verloren. Shattucks Ehemann Kevin gab die traurige Nachricht auf Instagram bekannt. Auch ihre Bandkollegin Melanie Vammen teilte den Beitrag auf ihrer Instagram-Seite.

View this post on Instagram

My heart is forever broken

A post shared by Melanie Vammen (@melanievammen) on

Demnach ist Shattuck friedlich eingeschlafen. „Der Mann, der ich heute bin, bin ich dank ihr. Sie wird durch ihre Musik und unsere Erinnerungen weiterleben. Ich werde dich immer lieben, Kimmy. Danke, dass du dein Leben mit mir geteilt hast“, heißt es weiter in dem Post.

The Muffs waren vor allem bekannt durch Songs wie „Big Mouth“ oder „Kids in America“, der auf dem Soundtrack zum Film „Clueless“ (1995) zu finden war.

Lesen Sie auch: Eddie & the Hot Rods: Sänger Barrie Masters ist tot

RND/rto/spot

Zwischen ernstem Rocker-Image und nostalgischen Serien-Erinnerungen: Beim Tourauftakt von David Hasselhoff ging es um viel mehr als nur Musik.

03.10.2019

Ein philosophierender Vierbeiner erobert das Kino. Die Tragikomödie „Enzo und die wundersame Welt der Menschen“ (Kinostart am 3. Oktober) erzählt von einem Hund, der gern als Mensch wiedergeboren würde. Regisseur Simon Curtis („Goodbye, Christopher Robin“) vermeidet Schnulzengefahr.

03.10.2019

Plácido Domingo verlässt nach Vorwürfen mehrerer Frauen wegen sexueller Bestlätigung die Oper in Los Angeles. Die Entscheidung sei laut Domingo “im besten Interesse” für das Opernhaus. Die Vorwürfe selbst bestreitet der Spanier jedoch.

02.10.2019