Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit Rammstein-Single „Deutschland“ auf Platz 1
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Rammstein-Single „Deutschland“ auf Platz 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 05.04.2019
Der Daumen steht für die 1: Till Lindemanns Band Rammstein hat mit der Single „Deutschland“ den Spitzenplatz der deutschen Singlecharts erreicht. Quelle: Axel Heimken / dpa
Berlin

Rammsteins lange ersehnte Rückkehr am letzten Donnerstag avancierte zum Triumphzug. „Deutschland“, der Vorbote des neuen Rammstein-Albums platziert sich auf Platz 1 der deutschen Single-Charts. Vorwochensieger Capital Bra („Cherry Lady“) rutschte auf Platz zwei, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Deutschland“: 25 Millionen Views auf Youtube

Das zu „Deutschland“ gehörige Video erreichte knapp eine Woche nach Veröffentlichung die Grenze von 25 Millionen Views auf Youtube. Schon die Premiere des über 9 Minuten langen Videos verfolgten mehr als 182 000 Zuschauer live auf youtube. Der spektakuläre Bilderrausch (Regie: Specter Berlin), setzt nicht nur in visueller Hinsicht neue Maßstäbe. Der Rekord für ein deutsch-sprachiges Video in den ersten 6 Stunden lag bisher bei einer Million Views – Rammstein übertrumpften dies mit 5,7 Millionen Views im gleichen Zeitraum.

Deutschland“ ist nach der „Liebe ist für alle da“-Auskopplung „Pussy“ von 2009 die zweite Nummer-1-Single für Rammstein. Die Band veröffentlicht ihr neues, unbetiteltes Album am 17. Mai. Es ist ihr insgesamt siebtes und enthält 11 Songs, wie auch alle anderen Alben zuvor.

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte bespielen Rammstein Stadien

Rammsteins neuer Song und das dazugehörige Musikvideo mit Anspielungen auf deutsche Konzentrationslager hatten zuletzt für scharfe Kritik gesorgt. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, warf der Band vor, damit nur Aufmerksamkeit erzeugen zu wollen.

Von Mai bis August geht Rammstein auf große Deutschland- und Europa-Tournee und spielt das erste Mal in der Geschichte der Band Stadien.

Fler schafft es auf die Pole Position der Albumcharts

In den deutschen Album-Charts sicherten sich gleich vier Neueinsteiger eine Platzierung in der Top fünf. Fler gelang mit „Colucci“ seine insgesamt vierte Spitzenplatzierung. Danach schaffte es Wincent Weiss („Irgendwie Anders“) mit seinem zweiten Studioalbum auf Platz zwei. Neu dabei waren auch Die Toten Hosen mit einem Live-Album sowie Billie Eilish („When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“). Vorwochensieger Schiller („Morgenstund“) rutschte an die fünfte Stelle.

Von RND/umg/dpa

Nach erfolgreich überstandener Herz-OP befindet sich Mick Jagger auf dem Weg der Besserung. Die 17 Ersatzdaten für die zurückgestellte US-Tournee wollen die Rolling Stones in Kürze bekanntgeben.

05.04.2019

Knapp ein Jahr nach seinem Tod erscheint ein neues Albums des DJs Avicii – und zwar kein Best-Of, sondern ganz neue Songs. Die hatte der Musiker kurz vor seinem Tod fast fertiggestellt.

05.04.2019

Der Ort Jamel in Mecklenburg-Vorpommern gilt als Hochburg der rechtsextremen Szene. Was „Ärzte“-Sänger Bela B. nicht davon abhält, dort aus seinem Buch „Scharnow“ zu lesen – unter verschärften Bedingungen.

05.04.2019