Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit Animal Collective und mehr Albumtipps
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Animal Collective und mehr Albumtipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 19.08.2018
Quelle: Fotolia
Anzeige
Hannover


Animal Collective: Tangerine Reef. Das neue Album der US-Vorzeige-Weirdos ist ein psychedelischer Trip. Im Jahr des Riffs liefert die Band aus Baltimore den Soundtrack zu einer Unterwasserdoku: Elf Songs lang nimmt einen der kontemplative Tauchgang so gefangen, dass man vergisst, an der richtigen S-Bahn-Haltestelle auszusteigen.

Animal Collective: Tangerine Reef Quelle: Plattenlabel

Miles Kane: Coup De Grace. “Punkig, aber schnulzig“ nennt der 32-jährige Brite, der mit der Barockpop-Supergroup Last Shadow Puppets bekannt wurde, sein drittes Soloalbum. Tatsächlich zitieren die zehn kurzen Songs The Clash, Riff-Rock oder eben seine Hauptband. Das ist nicht besonders originell, geht aber zumindest gut nach vorn.

Anzeige
Miles Kane: Coup De Grace Quelle: Plattenlabel

Honig: The Last Thing the World Needs. Ein Höhepunkt auf Konzerten des Songwriters Stefan Honig waren immer die Zugaben: Akustik-Coversongs von Indie-Pop-Größen wie Radical Face. Auf seinem vierten Album, erstmals mit Band entstanden, lässt er seine intimen Folknummern hinter sich und wagt sich an schwelgerische Arrangements. Selbst traurige Titel wie “Alone at the Party“ sind tröstlich.

Honig: The Last Thing the World Needs Quelle: Plattenlabel

Von Karsten Röhrbein