Menü
Anmelden
Nachrichten So stehen die Fraktionen zu E-Fuels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

So stehen die Fraktionen zu E-Fuels

Wie steht Ihre Partei zur Forderung, synthetische Kraftstoffe zu fördern?

„Die SPD-Bundestagsfraktion sieht in synthetischen Kraftstoffen großes Potenzial für den Klimaschutz sowie der deutschen Wirtschaft. Deutschland ist in der Erforschung synthetischer Kraftstoffe führend. Mit dem Klimapaket werden wir weitere Mittel für Förderung synthetischer Kraftstoffe bereitstellen.“

Worin sehen Sie Vor- und worin Nachteile?

„Synthetische Kraftstoffe können einen Beitrag leisten, insbesondere im Luftverkehr, im Schiffsverkehr sowie schwere Nutzfahrzeuge klimaschonend zu betreiben. E-Fuels helfen ferner, Deutschland unabhängiger von Energieimporten zu machen und Erneuerbare Energien zu speichern. Die Kraftstoffe könnten künftig etwa in windreichen Regionen an heimischen Küsten hergestellt werden. Hierzu laufen derzeit vielversprechende Pilotversuche. Dadurch ergeben sich völlig neue Wertschöpfungsketten insbesondere in strukturschwachen Regionen.
Derzeit sind entstehende E-Kraftstoffe jedoch vergleichsweise teuer. Es werden kaum ausreichend Kraftstoffe produziert, es braucht daher weitere Forschung und Entwicklung in diesem Bereich.

Finden Sie, dass dieser Thematik zu wenig Beachtung geschenkt wird?

In der Energiebranche werden synthetische Kraftstoffe seit einigen Jahren intensiv diskutiert. Immer mehr Verbraucher und andere Marktakteure werden nun auf die Thematik aufmerksam. In einigen Jahren kann es zu einem regelrechten Boom der E-Fuels kommen.

Quelle: Jan Woitas/ZB/dpa

Wie steht Ihre Partei zur Forderung, synthetische Kraftstoffe zu fördern?

„Die SPD-Bundestagsfraktion sieht in synthetischen Kraftstoffen großes Potenzial für den Klimaschutz sowie der deutschen Wirtschaft. Deutschland ist in der Erforschung synthetischer Kraftstoffe führend. Mit dem Klimapaket werden wir weitere Mittel für Förderung synthetischer Kraftstoffe bereitstellen.“

Worin sehen Sie Vor- und worin Nachteile?

„Synthetische Kraftstoffe können einen Beitrag leisten, insbesondere im Luftverkehr, im Schiffsverkehr sowie schwere Nutzfahrzeuge klimaschonend zu betreiben. E-Fuels helfen ferner, Deutschland unabhängiger von Energieimporten zu machen und Erneuerbare Energien zu speichern. Die Kraftstoffe könnten künftig etwa in windreichen Regionen an heimischen Küsten hergestellt werden. Hierzu laufen derzeit vielversprechende Pilotversuche. Dadurch ergeben sich völlig neue Wertschöpfungsketten insbesondere in strukturschwachen Regionen.
Derzeit sind entstehende E-Kraftstoffe jedoch vergleichsweise teuer. Es werden kaum ausreichend Kraftstoffe produziert, es braucht daher weitere Forschung und Entwicklung in diesem Bereich.

Finden Sie, dass dieser Thematik zu wenig Beachtung geschenkt wird?

In der Energiebranche werden synthetische Kraftstoffe seit einigen Jahren intensiv diskutiert. Immer mehr Verbraucher und andere Marktakteure werden nun auf die Thematik aufmerksam. In einigen Jahren kann es zu einem regelrechten Boom der E-Fuels kommen.

Quelle: Jan Woitas/ZB/dpa

Wie steht Ihre Partei zur Forderung, synthetische Kraftstoffe zu fördern?

„Die SPD-Bundestagsfraktion sieht in synthetischen Kraftstoffen großes Potenzial für den Klimaschutz sowie der deutschen Wirtschaft. Deutschland ist in der Erforschung synthetischer Kraftstoffe führend. Mit dem Klimapaket werden wir weitere Mittel für Förderung synthetischer Kraftstoffe bereitstellen.“

Worin sehen Sie Vor- und worin Nachteile?

„Synthetische Kraftstoffe können einen Beitrag leisten, insbesondere im Luftverkehr, im Schiffsverkehr sowie schwere Nutzfahrzeuge klimaschonend zu betreiben. E-Fuels helfen ferner, Deutschland unabhängiger von Energieimporten zu machen und Erneuerbare Energien zu speichern. Die Kraftstoffe könnten künftig etwa in windreichen Regionen an heimischen Küsten hergestellt werden. Hierzu laufen derzeit vielversprechende Pilotversuche. Dadurch ergeben sich völlig neue Wertschöpfungsketten insbesondere in strukturschwachen Regionen.
Derzeit sind entstehende E-Kraftstoffe jedoch vergleichsweise teuer. Es werden kaum ausreichend Kraftstoffe produziert, es braucht daher weitere Forschung und Entwicklung in diesem Bereich.

Finden Sie, dass dieser Thematik zu wenig Beachtung geschenkt wird?

In der Energiebranche werden synthetische Kraftstoffe seit einigen Jahren intensiv diskutiert. Immer mehr Verbraucher und andere Marktakteure werden nun auf die Thematik aufmerksam. In einigen Jahren kann es zu einem regelrechten Boom der E-Fuels kommen.

Quelle: Jan Woitas/ZB/dpa