Menü
Anmelden
Nachrichten Internationale Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 22.12.2017

Internationale Weihnachten

Im Hintergrund dudeln die Weihnachtsklassiker, unterlegt mit modernem Beat des Korea-Pops. Und im roten Mantel von Santa Harabeoji (koreanisch Weihnachtsmann) stecken nicht Onkel oder Opa, sondern meist Kellner oder Bardame. Auch Geschenke verteilen die Südkoreaner zu Weihnachten gern. Und vor allem die junge Generation nimmt das „Fest der Liebe“ inzwischen sehr wörtlich. Eine Agentur hat vor einigen Jahren eine besonders erfolgreiche App entwickelt, die speziell am ersten Weihnachtstag Blind Dates vermittelt. Dieses Angebot wird seitdem von Partnersuchenden begeistert angenommen.

Quelle: picture alliance / Yonhap/YONHAPpicture alliance / Yonhap/YONHAP

In Australien ist zu Weihnachten Hochsommer. Trotzdem gaukeln sich die Australier gerne eine weiße Weihnacht vor und schmücken ihre Häuser und Tannenbäume aufwendig mit künstlichem Frost und Schneemännern – und natürlich mit unzähligen Lichtern.

Quelle: Barbara Barkhausen

Den Tannenbaum stellt man Down under bereits am 1. Dezember auf, wenn auch das erste Türchen des Adventskalenders aufgeht, der hier 25 süße Überraschungen verbirgt. Denn gefeiert wird nicht am Heiligen Abend, sondern am Morgen des ersten Weihnachtstages, am 25. Dezember. Dann werden auch die Geschenke ausgepackt, die oft schon Wochen vorher unter dem meist künstlichen Tannenbaum liegen. Denn bei 35 Grad und mehr lassen echte Bäume schnell die Nadeln fallen und werden zur Feuergefahr.

Quelle: Barbara Barkhausen