Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Digital Wenn der PC zum Modedesigner wird
Nachrichten Digital Wenn der PC zum Modedesigner wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 16.09.2016
Auf der Trendshow Bread&Butter wurde Project Muze vorgestellt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nur wenige Fragen trennen den User von dem ganz individuellen Outfit. Aus Angaben zu Geschlecht, Alter, Lieblingsmusikrichtung sowie die bevorzugte Architektur und dem Modestil wird ein Persönlichkeitsprofil erstellt. Daraus berechnet das Online-Tool dann das entsprechende Outfit. Entwickelt haben Google und Zalando das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Londoner Digitalstudio Stinkdigital.

Ideen von Modeexperten in Algorithmus einflossen

Aber wie bekommt ein Tool Modegeschmack? Dafür haben über 600 Fashion-Experten beigetragen, deren Style-Ideen in die Berechnung des Algorithmus einflossen. Ergänzt wurden diese um Muster, Farben und Materialien, die laut Daten des Google Fashion Trends Reports und beliebter Zalando Styles besonders angesagt sind.

Anzeige

Vorgestellt auf der Trendshow B&B

Vorgestellt wurde das Experiment bei der Trendshow „Bread & Butter“ in Berlin. Dort wurden drei der ersten virtuellen Entwürfe, die zLabels in echte Kleidungsstücke umgesetzt hat, präsentiert.

Ausprobieren kann man die Software unter www.projectmuze.com oder in der zugehörigen App. Bewundert werden kann der Look aber leider anschließend nicht am eigenen Leibe, sondern nur virtuell.

Von RND/Gunda Meyer