Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Digital Mathe-Rätsel: Diese mathematische Gleichung spaltet das Netz
Nachrichten Digital Mathe-Rätsel: Diese mathematische Gleichung spaltet das Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 05.08.2019
Das Internet zerbricht sich über diese Rechenaufgabe den Kopf. Quelle: pjmdoll/Twitter
Hannover

In der Mathematik gibt es in der Regel zwei Möglichkeiten: Entweder eine Antwort ist richtig oder sie ist falsch. Einen Interpretationsspielraum gibt es nicht. Gerade Liebhaber der Wissenschaft wissen diese Eigenschaft besonders zu schätzen. Jetzt bringt ein einziger Tweet diese Ordnung durcheinander.

Eine Matheaufgabe löst riesige Debatte auf Twitter aus

Alles begann am 28. Juli, als ein Nutzer der Plattform Twitter eine Gleichung postete, die auf den ersten Blick wenig spektakulär wirkt.

Doch offenbar war niemand in der Lage dazu, die Gleichung zu lösen – und das Bild verbreitete sich wie ein Lauffeuer auf Twitter, Facebook und Instagram. User posteten Fotos von Taschenrechnern, die sich über das Ergebnis uneinig waren und die Netzgemeinde spaltete sich in zwei Gruppen: Die einen sagen, das Ergebnis ist eins, die anderen sind sich sicher, dass es 16 ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Instagram und WhatsApp bekommen Namenszusatz „von Facebook

Eine mathematische Gleichung und zwei Lösungen?

Das Problem: „Team 1“ rechnet zuerst die Klammer aus, also „2+2=4“. Daraufhin werden zwei und vier multipliziert. Das ergibt acht. Und „8:8“ ergibt eins. Man kann allerdings auch eine andere Reihenfolge wählen. Denn „Team 16“ rechnet zwar ebenfalls zuerst die Klammer aus – anstatt aber mit dem Ergebnis der Klammer weiterzurechnen, wird die Gleichung dann von links nach rechts abgearbeitet. Aus „8÷2(4)“ wird vier mal vier. Das ergibt 16.

8÷2(2+2): Welches Ergebnis stimmt?

Beide Seiten fühlten sich im recht: Ein Nutzer forderte Vertreter der Gegenseite auf, wieder die Schulbank zu drücken. Eine andere Userin schrieb: „Ich habe drei Mathekurse zu Differentialgleichungen und Linearer Algebra belegt, die richtige Lösung ist 16, Bruder.“

Nach den mathematischen Regeln haben Division und Multiplikation dieselbe Priorität. Deshalb, so Hannah Fry, Mathematik-Professorin am University College London, in der Daily Mail, seien beide Lösungen richtig: 8÷2(2+2)=1 und 8÷2(2+2)=16. In der New York Times hingegen spricht sich ein Experte dafür aus, dass – eben weil Division und Multiplikation dieselbe Priorität haben – man an dieser Stelle einfach von links nach rechts weiter rechnet. Laut ihm gilt deshalb folgende Reihenfolge: Klammern, Potenzen, Punktrechnung, Strichrechnung, von links nach rechts rechnen. Es sieht also ganz danach aus, als würde uns die Frage nach der richtigen Lösung noch weiter beschäftigen.

Lesen Sie auch: Wie heißt der vierte Sohn? Whatsapp-Rätsel bringt User ins Schwitzen

Von Jessica Orlowicz/RND

Nach dem Kindesmissbrauchskandal von Lügde stehen die Ermittlungsbehörden unter Druck, effizientere Ergebnisse in der Überwachung der Pädophilie-Szene im Netz zu liefern. Jetzt wurde ein gemeinsames Forschungsprojekt vorgestellt, das mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) kinderpornografisches Bildmaterial entdecken soll-

05.08.2019

Eine neue Schadsoftware namens GermanWiper breitet sich in Deutschland aus. Der Erpressungstrojaner löscht persönliche Daten selbst bei Zahlung der Lösegeldforderung. Was Betroffene dagegen tun können.

05.08.2019

Wenn es draußen regnet oder schneit, gibt es nichts besseres, als Binge-Watching bei Netflix. Wussten Sie, dass man mit einem simplen Trick alle Inhalte einer Kategorie anzeigen lassen? Hier erfahren Sie, wie man Netflix noch besser nutzen kann.

05.08.2019