Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Digital Sky-Signal geknackt: Prozess um illegale Streamingdienste beginnt
Nachrichten Digital Sky-Signal geknackt: Prozess um illegale Streamingdienste beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 12.11.2018
Am Landgericht Lüneburg der Prozess gegen vier mutmaßliche Betrüger. Quelle: Tobias Hase/dpa
Anzeige
Lüneburg

Wegen besonders schweren Computerbetrugs und Ausspähens von Daten in mehr als 20.000 Fällen müssen sich von Montag an vier junge Männer vor dem Landgericht Lüneburg verantworten. Sie sollen laut Staatsanwaltschaft über ein eigens eingerichtetes Internetportal illegale Streamingdienste angeboten haben.

So sollen die Angeklagten im Alter zwischen 22 und 26 Jahren das Signal des Pay-TV-Senders Sky geknackt und dann unverschlüsselt günstig angeboten haben. Mehr als 7400 Nutzer sollen die Dienste in Anspruch genommen und dabei seit Oktober 2011 insgesamt 20.854 Streaming-Pakete gebucht haben.

Anzeige

Sky entstand ein Schaden von rund 3 Millionen Euro

Die Angeklagten hätten rund 250.000 Euro eingenommen, so die Staatsanwaltschaft. Durch die entgangenen Abonnements soll Sky laut Anklage ein Schaden von mehr als 3,1 Millionen Euro entstanden sein. Die 4. große Jugendkammer hat bis Ende März insgesamt 19 Verhandlungstermine angesetzt.

Von dpa/RND

Anzeige