Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Digital Shopping-Rekord beim Singles Day in China: 27,2 Milliarden Euro in 24 Stunden
Nachrichten Digital Shopping-Rekord beim Singles Day in China: 27,2 Milliarden Euro in 24 Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 12.11.2018
2017 nahm die Alibaba Group 21,8 Milliarden Euro ein – 2018 waren es noch ein paar Milliarden mehr. Quelle: Ng Han Guan/AP
Shanghai

Chinesische Konsumenten haben während des sogenannten Singles-Tags umgerechnet 27,2 Milliarden Euro im Internet ausgegeben und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Die Zahl lag 27 Prozent über dem Vorjahreswert, wie der Onlinehändler Alibaba zum Ende des 24-stündigen Shopping-Marathons am Sonntagabend mitteilte. Bereits vor 16.00 Uhr wurde der Rekord von 168,2 Milliarden Yuan (21,3 Milliarden Euro) vom Vorjahr übertroffen.

Der Alibaba-Gründer Jack Ma sagte zum Start des Singles Day in Shanghai, es gehe bei der Aktion nicht um Rabatte, sondern um Dankbarkeit. Einzelhändler nutzten ihre besten Produkte und Preise, um den Kunden zu danken.

Singles Day – ein „Feiertag“ für Alleinstehende

Im Laufe des Tages zeigte Mas Unternehmen seine aktuellen Umsätze auf einer großen Anzeigetafel in Shanghai. Bereits zwei Minuten und fünf Sekunden nach Mitternacht hatten die Chinesen demnach 10 Milliarden Yuan (1,27 Milliarden Euro) ausgegeben. Um 1.47 Uhr war die Summe auf das zehnfache gestiegen.

Der Singles Day begann in den 1990er Jahren unter Studenten als eine Art Feiertag für Alleinstehende, weil alle Ziffern des Datums eine eins sind. 2009 machten sich Internethändler die zunehmende Beliebtheit der Feier zu Nutze und verkaufen seither an diesem Tag besonders viele Schnäppchen.

Der Wirtschaftsprofessor Hong Tao von der Technology and Business University in Peking sagte, der Singles-Tag verleite Konsumenten dazu, auf niedrige Preise statt auf hohe Qualität zu achten und Dinge zu kaufen, die sie nicht bräuchten. Im Kurznachrichtendienst Weibo fielen die Reaktionen gemischt aus: Manche Nutzer schrieben stolz, dem Kaufreiz widerstanden zu haben, andere präsentierten fröhlich die Ergebnisse ihrer Shoppingjagd.

Von AP/RND

Android-Nutzer aufgepasst. Ab dem 12. November kommt es bei WhatsApp zu zwei größeren Änderungen. Dabei geht es auch um die Sicherung von Daten.

11.11.2018

Keine guten Nachrichten für Apple-Besitzer: Das Unternehmen hat Probleme beim iPhone X und beim MacBook Pro eingeräumt. Dabei geht es sowohl um den Touchscreen als auch um möglichen Datenverlust.

10.11.2018

WhatsApp rollt die nächste weitreichende Veränderung in seiner Nachrichten-App aus. Nun soll der Algorithmus kommen. Aber nur an einer bestimmten Stelle.

09.11.2018