Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Digital Künstliche Intelligenz: Ein Bot-Team schlägt Menschen im Videospiel Dota 2
Nachrichten Digital Künstliche Intelligenz: Ein Bot-Team schlägt Menschen im Videospiel Dota 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 29.06.2018
Der deutsche Dota 2-Profi Kuro Salehi Takhasomi: Sein Team konnte 2017 das Tunier „The International“ gewinnen. Quelle: dpa
Anzeige
San Francisco

Gegen Amateur-Teams haben die OpenAI Five bereits gewonnen – jetzt wollen sie sich die Top-Spieler vornehmen. Doch OpenAI Five ist nicht einfach eine Gruppe aus aufstrebenden Neulingen. Hinter dem Team verbergen sich fünf neurale Netzwerke. Ihre Mission: Das Videospiel Dota 2 beherrschen. Dabei treten zwei Teams aus fünf Spielern gegeneinander an und versuchen, ein besonderes Gebäude ihrer Gegner einzunehmen, beziehungsweise ihr eigenes zu verteidigen.

Die KIs haben gelernt, miteinander zu kooperieren

Doch das ist nicht bloß Spielerei. Es wäre ein weiterer Meilenstein für die künstliche Intelligenz (KI), wenn es OpenAI Five gelänge, Menschen in komplexen Videospielen zu schlagen, schreiben die Entwickler. Denn im Vergleich zu beispielsweise Schach oder Go, in denen KIs schon Menschen besiegt haben, würden Spiele wie Dota 2 zum Beispiel die Unordnung der Welt abbilden.

Anzeige

Im Spiel Eins-gegen-Eins konnte eine KI der Non-Profit-Organisation OpenAI bereits einige der besten Dota 2-Spieler besiegen. Das besondere jetzt ist, dass die KIs gelernt haben, miteinander zu kooperieren, als Team zu spielen. „Was wir gesehen haben, impliziert, dass Koordination und Zusammenarbeit sehr natürlich aus Anreizen entstehen können“, sagte Greg Brockman, einer der Gründer von OpenAI gegenüber Technology Review. Man könne einen der Algorithmen sogar gegen einen Menschen austauschen und er fühle sich von seinen Bot-Kollegen „gut unterstützt“.

Ehrgeizige Pläne

Um die OpenAI Five an den Punkt zu kriegen, an dem sie es mit Halbprofis und Amateuren aufnehmen können, war viel Arbeit nötig. Zum Training spielte das OpenAI-Five-Team zahlreiche Partien gegen sich selbst.

Am 28. Juli sollen sich die OpenAI Five dann gegen richtige Top-Spieler bewähren. Das Match kann man bei Twitch anschauen. Das ist aber erst der Anfang: Die Probe auf Exempel soll im August bei „The International“, dem jährlichen Meisterschaftsturnier stattfinden.

Von Anna Schughart/RND