Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Digital „Die Sims 4“: Download kostenlos – aber nur für kurze Zeit
Nachrichten Digital „Die Sims 4“: Download kostenlos – aber nur für kurze Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 24.05.2019
Der Computerspiel-Publisher Electronic Arts bietet die Basisversion des Simulationsspiels „Die Sims 4“ für kurze Zeit als kostenlosen Download an. Quelle: Business Wire/EA
Hannover

Als eines der erfolgreichsten Computerspiele aller Zeiten haben „Die Sims“ Geschichte geschrieben. 2000 kam das erste Spiel für Windows auf den Markt, 2014 veröffentlichte der Publisher Electronic Arts, EA, mit „Die Sims 4“ die bis dato neueste Version. Trotz eher negativer Kritiken konnte das Spiel bis Anfang 2019 mehr als eine Milliarde US-Dollar Umsatz erwirtschaften.

Nun erhofft sich EA mit einer besonderen Aktion, die Absatzzahlen weiter anzukurbeln. Für eine begrenzte Zeit wird die Basisversion von „Die Sims 4“ gratis zum Download angeboten. Wo das Spiel heruntergeladen werden kann und bis wann, erfahren Sie hier.

„Die Sims 4“: Gratis-Download über Origin

Die Gratisversion von „Die Sims 4“ kann ausschließlich über die hauseigene Vertriebsplattform Origin für Windows und Mac bezogen werden. Über den Origin Store können registrierte Nutzer Spiele von Electronic Arts kaufen und herunterladen. Auch auf der Origin-Webseite kann das Spiel für Besitzer eines Origin-Kontos heruntergeladen werden.

Bis wann kann man „Die Sims 4“ kostenlos herunterladen?

In dem entsprechenden Tweet zur Aktion ist der 28. Mai 2019 als Download-Frist angegeben. Wer sich eine kostenlose Version von „Die Sims 4“ besorgen möchte, sollte dies also möglichst vor Dienstag tun. Auf der Origin-Webseite kann man sich einen Countdown anzeigen lassen, um auf Nummer sicher zu gehen.

„Die Sims 4“: Nur die Basisversion gibt es umsonst

Auf Origin liegt der Verkaufspreis von „Die Sims 4“ in der Standard Edition bei aktuell 39,99 Euro. Allerdings bietet EA die neueste Version von „Die Sims“ nicht ohne Hintergedanken kostenlos an.

Nicht im Lieferumfang enthalten sind nämlich die vielen kostenpflichtigen Erweiterungen, Gameplay-Packs und Zubehöre des Simulationsspiels. Und diese sind es schließlich, die den Fans der Spiele-Reihe die neueste Edition erst schmackhaft gemacht haben. Jedes dieser Add-Ons kostet zwischen 10 und 40 Euro – in Summe kommen also schnell mehrere Hundert Euro zusammen, die für das volle Spielvergnügen ausgegeben werden müssten.

EA ist nicht der einzige Computerspiel-Publisher, der Spiele kostenlos zur Verfügung stellt. Anlässlich des verheerenden Brandes an der Pariser Kathedrale Notre-Dame verschenkte Ubisoft das VideospielAssassin’s Creed Unity“ für eine begrenzte Zeit. Seit Mai 2019 stellt Microsoft die Urversion von Minecraft kostenlos als Browser-Game zur Verfügung.

Die Sims – ein erfolgreiches Spielprinzip

Insgesamt haben sich die Spiele von „Die Sims“ bislang 175 Millionen Mal verkauft. Das grundlegende Spielprinzip ist dabei in jeder Version unverändert geblieben: Der Spieler wählt eine Figur, dessen Leben in der virtuellen Realität gesteuert wird. Es geht darum, einen Haushalt zu gründen, Geld zu verdienen und Freundschaften zu schließen – wie im echten Leben, nur eben als Computersimulation. Altern ist bei den Sims zum Beispiel nicht vorgesehen.

Von pf/RND

Ein Forscher der Universität Trier wollte in Patagonien ein Magnetometer reparieren. Am Donnerstag hätte er nach Deutschland zurückkehren sollen. Seine Kollegen hoffen, dass er nur wegen schlechter Witterungsverhältnisse nicht melden konnte.

24.05.2019

Wenn es nach Tech-Milliardär Elon Musk geht, sollen bis zu 12.000 Satelliten das Internet auch in die entlegensten Winkel der Erde bringen. Die ersten 60 von ihnen sind nun im All gekommen.

24.05.2019

Die europäische Datenschutzgrundverordnung ist ein Jahr alt. 2018 wurden in Deutschland nur 42 Bußgelder verhängt. Damit waren die deutschen Behörden europaweit noch am aktivsten.

24.05.2019