Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Studium Tübingen bekommt Lehrstuhl für alternative Heilmethoden
Mehr Studium & Beruf Studium Tübingen bekommt Lehrstuhl für alternative Heilmethoden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 19.10.2018
An der Universität Tübingen entsteht ein Lehrstuhl für Komplementärmedizin. Quelle: Sebastian Gollnow
Tübingen

Die grün-schwarze Landesregierung lässt an der Universität Tübingen einen Lehrstuhl für Komplementärmedizin einrichten. Das hat das Kabinett beschlossen.

Komplementärmedizin ist ein Sammelbegriff für alternative Heilmethoden, die die sogenannte Schulmedizin ergänzen sollen, in ihrer Wirksamkeit bislang aber noch nicht ausreichend wissenschaftlich erforscht sind.

Einer Vereinbarung im Koalitionsvertrag entsprechend soll Baden-Württemberg in diesem Bereich eine Vorreiterrolle übernehmen. "Wir wollen die wissenschaftliche Forschung auch universitär voranbringen, um langfristig alternative Heilmethoden in die medizinische Versorgung zu integrieren", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bei der Regierungspressekonferenz in Stuttgart.

Die Kosten des Lehrstuhls in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro für die ersten fünf Jahre wird Kretschmann zufolge die Robert-Bosch-Stiftung übernehmen. Auch das Robert-Bosch-Krankenhaus werde an dem Vorhaben beteiligt sein.

dpa

Studium Rankings und Bauchgefühl - Worauf es bei der Hochschulwahl ankommt

Rankings, Bewertungen von Studenten oder die Nähe zu den Bergen: Bei der Wahl der Hochschule zählen viele Faktoren. Manches erfahren Studienbewerber nur bei einem Besuch vor Ort.

15.10.2018

Für kulturelle Vielfalt und gegen Vorurteile: Das Goethe-Institut beginnt im Wintersemester eine Digital-Universität zur Stärkung des internationalen Dialogs. An dem Projekt machen neun Unis aus verschiedenen Ländern mit.

11.10.2018

Studentenwohnungen werden mit wenigen Ausnahmen immer teurer. Vor allem in der Hauptstadt sind die Mieten seit 2010 überdurchschnittlich stark gestiegen. Spitzenreiter bei den Preisen ist allerdings eine andere Stadt.

08.10.2018