Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Studium & Beruf Deutlich mehr neue Azubis in Metall- und Elektroberufen
Mehr Studium & Beruf Deutlich mehr neue Azubis in Metall- und Elektroberufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 08.04.2019
78.000 Menschen begannen 2018 eine Ausbildung in den Metall- und Elektroberufen. Im Vergleich zu 2017 legte damit die Anzahl um 5,7 Prozent zu. Quelle: Felix Kästle
Berlin

In Metall- und Elektroberufen in Deutschland gibt es so viele neue Auszubildende wie seit zehn Jahren nicht mehr. 2018 begonnen mehr als 78.000 Menschen eine

Ausbildung in diesem Bereich, wie der Arbeitgeberverband Gesamtmetall mitteilte.

Das seien 5,7 Prozent mehr als noch 2017. Der beliebteste Ausbildungsberuf ist laut dem Verband der Fachinformatiker mit knapp 15.000 neuen Azubis 2018.

Seit etwa fünf Jahren blieben jedes Jahr rund zehn Prozent aller Ausbildungsstellen unbesetzt. Die Betriebe fänden nicht genügend geeignete Bewerber, heißt es von dem Verband. Deshalb fordert Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger mehr Investitionen des Bundes in die Schulen: "Wir können als Eltern, als Wirtschaft, als Gesellschaft und als Politik nicht länger hinnehmen, dass jedes Jahr 50.000 junge Menschen ohne jeden Abschluss die Schule verlassen."

dpa

Wer schon lange in einem bestimmten Beruf arbeitet, sollte seine Skills von Zeit zu Zeit etwas auffrischen. Das geht auch digital. Mit Apps lässt sich das Lernen optimal in den Alltag integrieren.

08.04.2019

Familie, Freunde und Freundesfreunde: Die Gästeliste von Hochzeitspaaren ist oft lang. Sollten auch die Arbeitskollegen dazu gehören? Eine Frage, die Stil-Beraterin Susanne Helbach-Grosser beantwortet.

05.04.2019

Tausende treffen wir tagtäglich unbewusst, andere Entscheidungen bereiten uns wochen- und monatelang Kopfzerbrechen. Ein Jobwechsel zum Beispiel, oder eine Elternzeit. Was dann weiterhilft, weiß Entscheidungsexperte Philip Meissner.

04.04.2019