Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Gesundheit Tabletten nicht mit Küchenmesser teilen
Mehr Gesundheit Tabletten nicht mit Küchenmesser teilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 26.09.2019
Tabletten sollten mit einem speziellen Teiler halbiert werden. Vom Teilen mit einem Messer raten Experten ab. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Frankfurt/Main

Einigen ist die Tablette einfach zu groß, andere brauchen eine kleinere Dosis: In solchen Fällen greifen viele einfach zu einem Küchenmesser. Davon rät die Landesapothekerkammer Hessen aber ab. Denn ebenso wie andere Küchenutensilien kann solch ein Messer mit Keimen belastet sein.

Wer die Arznei halbieren oder vierteln möchte, sollte lieber auf einen Tablettenteiler zurückgreifen. Die Packungsbeilage, der Arzt oder Apotheker geben zudem Aufschluss darüber, ob man die Tablette überhaupt teilen darf. Sogenannte Retardtabletten etwa, bei denen der Wirkstoff verlangsamt freigesetzt wird, haben oft einen speziellen Überzug und sollten meist nicht zerstückelt werden. Denn diese Schicht soll verhindern, dass säureempfindliche Bestandteile der Arznei im Magen zerstört werden.

dpa

Nach den zahlreichen Lungenerkrankungen stehen E-Zigaretten in den USA massiv in der Kritik. Der Bundesstaat Massachusetts hat den Verkauf der Produkte nun verboten. Auch der E-Zigaretten-Hersteller Juul zieht Konsequenzen.

26.09.2019

Wer sich eincremt, möchte seiner Haut damit etwas Gutes tun und ihr nicht durch gesundheitsgefährdend Stoffe schaden. Öko-Test hat deswegen über 50 Körperlotionen getestet, darunter sowohl Naturkosmetika als auch herkömmliche Produkte. Das Ergebnis: Mehr als die Hälfte schneidet positiv ab.

26.09.2019

In einem speziellen Knigge-Kurs lernen Ärzte und ihre Mitarbeiter, taktvoll mit Patienten umzugehen. Dabei kommt es auf Feingefühl und Kommunikationsfähigkeiten an. Kommunikationstrainerin Janine Katharina Pötsch bietet Seminare für Gesundheitsberufe an.

27.09.2019