Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Gesundheit Löffel nicht zur Dosierung von Arzneisäften geeignet
Mehr Gesundheit Löffel nicht zur Dosierung von Arzneisäften geeignet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 06.09.2019
Beim Dosieren von Arztneisäften sollte man immer den mitgelieferten Dosierlöffel nehmen und nichr etwa einen Teelöffel. Quelle: Andreas Gebert
Baierbrunn

Wer Arzneisäfte zu sich nimmt, sollte bei der Dosierung zu den beigelegten Messlöffeln oder Behältern greifen. Denn haushaltsübliche Löffel können sich vom Volumen her deutlich von den beigefügten Dosierhilfen unterscheiden.

Insbesondere bei Antibiotika- und Schmerzmittelsäften sind sie daher viel zu ungenau. Dies schreibt die "Apotheken Umschau" in ihrer aktuellen Ausgabe (A9/2019).

Vor der Einnahme sollte man zudem alle trüben Arzneisäfte gut schütteln, so dass sich der Wirkstoff gleichmäßig verteilen kann. Ist am Arzneibehälter eine Dosierspritze angebracht, sollte man diese nach Gebrauch sofort mit warmem Wasser reinigen, damit die Öffnung nicht verklebt.

dpa

In Deutschland leben etwa 1,7 Millionen Menschen mit Demenz, der Großteil von ihnen hat Alzheimer. Ein Mittel gegen die Erkrankung gibt es bislang nicht - vielversprechende Ansätze sind gescheitert. Wie geht es weiter?

06.09.2019

Eine neue Studie belegt einmal mehr, dass Kaiserschnittkinder häufiger zu Fettleibigkeit neigen als Kinder, die natürlich zur Welt kommen. Wer das Problem angehen will, müsste eigentlich nur das tun, was Gynäkologen, Hebammen und Frauen seit Langem fordern: endlich die Geburtshilfe stärken, meint Dany Schrader.

05.09.2019

Gesündere Ernährung für Kinder und Erwachsene – darauf setzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Denn so soll gegen die steigende Fettleibigkeit in die Weltbevölkerung und daraus resultierende Erkrankungen angekämpft werden.

05.09.2019