Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Gesundheit Darf man mit Knie- oder Hüftprothese auf die Skipiste?
Mehr Gesundheit Darf man mit Knie- oder Hüftprothese auf die Skipiste?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.01.2019
Langsam abfahren: Wer schon über Abfahrts-Erfahrung verfügt, kann auch mit einer Knie- und Hüftprothese noch Ski fahren - allerdings in gemäßigtem Tempo. Quelle: Florian Schuh
Jena

Alpines Skilaufen ist auch mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken möglich. Jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen.

So empfiehlt die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) diesen Sport zum Beispiel nur Wiedereinsteigern, also Knie- und Hüftpatienten, die schon vor ihrer Operation Skiläufer waren.

Seit dem Eingriff sollten mindestens sechs und besser bereits neun Monate vergangen sein. Die Prothese muss richtig sitzen und sich gut bewegen lassen - dies sollten Wintersportler vor der ersten Abfahrt unbedingt von ihrem Arzt überprüfen lassen.

Sind die Voraussetzungen erfüllt, ist Ski Alpin für Hüft- und Kniepatienten vor allem eine Frage von Ausrüstung und Technik. So sollten die Skischuhe zum Beispiel sehr weich sein und sich gut beugen lassen.

Die Ski sollten möglichst kurz sein und einen kleinen Kurvenradius haben. Bei der Abfahrt beugen Wintersportler mit Knie- oder Hüftprothese die entsprechenden Gelenke am besten nur moderat. Ganz verzichten müssen sie zudem auf das sogenannte Carven, also das Kurvenfahren auf der Kante. Das reduziert die Belastung für die Gelenke und die Abfahrtsgeschwindigkeit.

dpa

Wer als Koch tagtäglich am Grill steht, atmet große Mengen an Dämpfen ein. Einer neuen Studie zufolge sind diese alles andere als harmlos.

28.01.2019

Der Gang zur Arbeit, die Runde durch den Supermarkt: Im Alltag kommt bei den meisten Menschen einiges an Bewegung zusammen. Um Erkrankungen optimal vorzubeugen, reicht das aber nicht - ein paar zusätzliche Spaziergänge sollten es schon noch sein.

25.01.2019

Die Grippe ist alles andere als eine harmlose Krankheit - das zeigen allein die dramatischen Zahlen aus der vergangenen Influenza-Saison in Deutschland. Nun kommt die nächste Grippewelle. Wie schützt man sich vor Ansteckung? Und was tun, wenn die Infektion schon da ist?

24.01.2019