Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Abwerfen zeitweise normal: Wenn Obstbäume Früchte verlieren
Mehr Garten Abwerfen zeitweise normal: Wenn Obstbäume Früchte verlieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 06.07.2016
Natürliche Selektion: Obstbäume werfen einen Teil ihrer Früchte ab, wenn sie zu viel tragen. Quelle: Andrea Warnecke
Neustadt/Weinstraße

Hobbygärtner müssen sich keine Sorgen machen: Es ist normal, dass Obstbäume im Laufe der Wachstumszeit einige Früchte abwerfen. Das ist vor allem im Juni häufig der Fall.

Und dieser Fruchtfall fällt sogar umso stärker aus, je mehr Früchte sich angesetzt haben am Baum, wie die Gartenakademie Rheinland-Pfalz erklärt. Denn der Baum kann nicht alle Früchte ausreichend ernähren und aufziehen, weshalb es zu einer natürlichen Selektion kommt.

Aber Hobbygärtner legen am besten zusätzlich selbst Hand an, denn in den meisten Fällen reicht die eigene Selektion des Baumes bei weitem noch nicht aus, so die Gartenexperten. Daher sollte man noch viele Früchte von Hand entfernen. Das können einzelne Fruchtstände sein oder ganze Äste.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie haben große weiße Blütenbälle, deshalb tragen sie den Namen Schnellballhortensie. Die winterharte Pflanze blüt üppig, vorausgesetzt man pflegt die Blüten richtig.

05.07.2016

Topfrosen mögen es, wenn sie im Zimmer an einem hellen Platz wachsen können. Blühen sie, brauchen sie entsprechende Pflege. Das gilt vor allem für das Gießen.

04.07.2016

Macht der Salat unerwartet einen Schuss nach oben, liegt das nicht unbedingt an einem gesunden Wachstum. Vielmehr sind ungünstige Umweltfaktoren daran Schuld. Meist kann die Pflanze dann auch nicht mehr gegessen werden. Doch das lässt sich verhindern.

01.07.2016