Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Steuer-Tipps Höhere Umzugs-Pauschbeträge ab dem 1. April
Mehr Finanzen Steuer-Tipps Höhere Umzugs-Pauschbeträge ab dem 1. April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 02.04.2019
Spedition, Maklergebühren und doppelte Mieten - bei einem Umzug entstehen eine Menge Kosten. Wer aus beruflichen Gründen den Ort wechselt, kann einen Teil von der Steuer absetzen. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Berlin

Ab dem 1. April gilt ein neuer Pauschbetrag bei

beruflich bedingten Umzügen. Nach Angaben des

Bundesfinanzministeriums liegt er dann für Verheiratete bei 1622 Euro

statt bisher 1573 Euro und für Ledige bei 811 Euro statt 787 Euro.

Daneben können etwa Kosten des Umzugswagens oder der Spedition,

Maklergebühren und doppelte Mieten abgesetzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kauf eines Hauses kann steuerliche Auswirkungen haben. Darüber sollten sich Immobilienkäufer gesondert informieren. Wie ein Gerichtsurteil zeigt, können sie nicht davon ausgehen, dass der Makler sie aufklärt.

20.03.2019

Noch lässt der geplante Brexit viele Fragen offen. Ungeklärt ist auch, welche steuerrechtlichen Folgen der Austritt haben wird. Selbstständige und Freiberufler, die Umsatzsteuer in Großbritannien gezahlt haben, sollten Anträge zur Rückerstattung daher rasch einsenden.

14.03.2019

Bestatter, Kellner, Trauerredner: In einigen Berufen ist das Tragen schwarzer Kleidung Pflicht. Lassen sich die Kosten dafür von der Steuer absetzen?

13.03.2019