Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Immer mehr Händler akzeptieren Mehrwegboxen für Kunden
Mehr Essen & Trinken Immer mehr Händler akzeptieren Mehrwegboxen für Kunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 07.08.2019
Mehrweg an den Bedientheken: Kunden können sich Wurst-, Käse- und Fleischwaren in selbst mitgebrachte Behälter verpacken lassen. Quelle: obs/real GmbH
Berlin

Statt in Plastik- oder Papiertüten landen Wurst, Fleisch oder Käse in selbst mitgebrachten Behältnissen: Die Anzahl der Lebensmittelmärkte, die ihren Kunden diese Möglichkeit anbieten, steigt stetig.

Und auch immer mehr Verbraucher bringen sich Mehrwegboxen zum Einkauf mit, berichtet der Handelsverband Deutschland (HDE). Sowohl Kunden als auch das Personal müssen dabei Hygieneregeln beachten. So dürfen Kunden-Verpackungen zum Beispiel nicht hinter der Theke landen, und Zangen oder Löffel dürfen nicht mit deren Boxen in Berührung kommen. Trotzdem ist es wichtig, dass die Kunden gereinigte Behältnisse verwenden.

Das Prozedere ist laut HDE bei den meisten Händlern ähnlich. Die Mehrwegboxen werden auf ein vorgesehenes Tablett auf der Theke gestellt. Das Tablett dient als Hygienebarriere. Das zuständige Servicepersonal befüllt die Box mit der bestellten Ware und reicht sie auf dem Tablett an die Kunden zurück.

dpa

Die Apfelernte beginnt normalerweise erst im Spätsommer, doch die sogenannten Frühäpfel sind jetzt schon reif. Die leckeren Früchte sind nur etwa drei Wochen haltbar, weswegen man sie vor allem über Märkte oder Obstgeschäfte erwerben kann.

07.08.2019

Eigentlich ist frisches Obst schnell und einfach zu Konfitüre gemacht. Doch auch wer sich streng ans Rezept hält, hat manchmal Pech, und die aufgekochte Fruchtmasse wird einfach nicht fest. Was könnte der Grund dafür sein?

06.08.2019

Pfannkuchen können ohne Probleme eingefroren werden. Mithilfe von Backpapier lassen sie sich später sogar einzeln aus dem Gefrierfach herausholen. So geht's.

05.08.2019