Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Wildtiere nicht vom Hund aufscheuchen lassen
Mehr Deine Tierwelt Wildtiere nicht vom Hund aufscheuchen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 27.06.2019
Möglichst nicht erschrecken: Für ein Reh sind Hitze und Dürre schon schlimm genug - da braucht es nicht noch weiteren Stress durch stöbernde Hunde. Quelle: Silke Heyer/dpa-tmn
Berlin

Spaziergänger in Wald und Wiesen sollten gerade im Hochsommer Rücksicht auf Wildtiere nehmen. Hunde zum Beispiel sollten deswegen nicht im Unterholz stöbern, rät der Deutsche Jagdverband. Denn das bedeutet für die Tiere Stress - und davon haben sie bei Hitze und Trockenheit schon genug.

Beispiel Rehe: Die decken fast ihren ganzen Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung. Trockene Wiesen und wenig Morgentau sind daher ein großes Problem für die Tiere, im Dürresommer 2018 wurden deshalb besonders viele Rehe tot aufgefunden.

Zudem können gerade Rehböcke im Sommer keine Pause einlegen und ihren Bewegungsdrang so reduzieren, wie andere Wildtiere es tun: Weil Rehe im Juli und August Paarungszeit haben, legen sie auch tagsüber oft viele Kilometer zurück.

Andere Tiere ziehen sich angesichts der Sommerhitze in ihren unterirdischen Bau zurück - Dachse zum Beispiel, Füchse oder Wildkaninchen. Hirsche stellen sich gerne bis zum Hals ins Wasser, Wildschweine wälzen sich im Schlamm.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Haustiere leiden unter den hohen Temperaturen genau wie Menschen. Welche Möglichkeiten gibt es, um den tierischen Freunden den heißen Sommer erträglicher zu machen?

25.06.2019

Katzen mögen keine ungewohnte Umgebung und sollten deshalb nicht mit auf Reisen gehen. Ein Tiersitter macht sich am besten schon einige Tage vor der Abreise mit den Tieren vertraut.

25.06.2019

Für die Fußpflege bei Pferden gibt es Öle und Fette. Halter sollten aber vorsichtig sein und nicht zu viel davon auftragen. Bei gesunden Tieren kann sogar ganz darauf verzichtet werden.

24.06.2019