Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier bald möglich
Mehr Deine Tierwelt Gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier bald möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 24.10.2019
Heute schon gibt es Tierfriedhöfe. In Hamburg soll es bald möglich sein, eine Urne mit der Asche des Haustieres dem Grab des Besitzers beizugeben. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration
Hamburg

Tierfreunde können sich in Hamburg bald gemeinsam mit ihren Haustieren beerdigen lassen. Das

beschloss die Hamburgische Bürgerschaft. In wenigen Monaten wird es demnach möglich sein, auf Wunsch eines Verstorbenen eine Urne mit der Asche seines Haustieres dem Grab beizugeben.

"Viele Menschen haben heute sehr enge emotionale Beziehungen zu ihren Haustieren. Die Tiere gehören sozusagen zur Familie", sagte die umweltpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Ulrike Sparr, am Rande der Sitzung. "Die Bestattung auf einer gemeinsamen Grabfläche zu ermöglichen, ist daher nur konsequent."

Ebenso sinnvoll sei es, dafür spezielle Flächen auf den Friedhöfen auszuweisen und so auch diejenigen zu respektieren, die mit solchen Gedanken fremdeln, betonte Sparr.

dpa

Geht es ums Gassi gehen oder um ihre Futter- und Schlafenszeiten, sind Hunde und Katzen im Wortsinne Gewohnheitstiere. Das sollte auch bei der Zeitumstellung bedacht werden. Was können Halter tun?

21.10.2019

Ist ein Reiter zu schwer, kann das beim Pferd zu dauerhaften Schäden führen. Das Gewicht des Reiters ist nicht der einzige Richtwert. Die Belastungsgrenze hängt auch von anderen Faktoren ab.

18.10.2019

Mal ein Stöckchen werfen, Fange spielen, zusammen herumtollen - das lieben Hunde beim Gassigehen. Doch was passiert, wenn der Hundehalter stattdessen lieber in sozialen Netzwerken surft.

17.10.2019