Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bilderstrecken Tipps für die Erkundungstour in Hellerau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 09.10.2020

Tipps für die Erkundungstour in Hellerau

4-6 7 Bilder

Festspielhaus Hellerau, Karl-Liebknecht-Straße 56: Es wurde 1911 als Festspielhaus und Bildungsanstalt für Musik und Rhythmus erbaut und ist heute als Europäisches Zentrum der Künste und Laboratorium der künstlerischen Moderne bekannt. Das Gebäude ist nicht nur ein Wahrzeichen Helleraus, hier werden vielfältige Veranstaltungen angeboten. Im Haus befindet sich übrigens auch eine Pastamanufaktur.

Quelle: Catrin Steinbach

Deutsche Werkstätten Hellerau, Moritzburger Weg 8: Hin und wieder werden öffentliche Führungen (mit Voranmeldung) durch den Neubau samt Fertigung des hochmodernen Traditionsunternehmens (Informationen dazu unter www.dwh.de/veranstaltungen) angeboten. Zudem gibt es in den Deutschen Werkstätten Hellerau eine Galerie sowie kostenfreie öffentliche Konzerte in Kooperation mit der Dresdner Musikhochschule.

Quelle: DW/Lothar Sprenger

Waldmax, Waldhofstr. 26: Täglich ab 11 Uhr geöffnete große Ausflugsgaststätte mit sächsischer Küche in der Jungen Heide. Geführt wird sie seit 1995 von Familie Schulz, der auch die Ernst Schulze Fleischerei & Feinkost GmbH gehört. Den „Waldmax“ gibt es seit 1922. Ursprünglich war dieser ein einfacher Kiosk. Von der Endhaltestelle der Linie 8 in Hellerau sind es etwa vier Kilometer bis zur Gaststätte mit Biergarten.

Quelle: Catrin Steinbach
4-6 7 Bilder