Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bilderstrecken Dresden in Bildern: Trockenheit 2018 vs. Hochwasser 2002
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 12.08.2018

Dresden in Bildern: Trockenheit 2018 vs. Hochwasser 2002

Durch den Brückenbogen der Brühlschen Terrasse war Mitte August nur Wasser zu sehen. Der Anlegesteg der Dampfschiffahrt passte sich dem Pegel an und trieb immer höher. Die Münzgasse selbst war nur noch im Schlauchboot zu passieren. Im Bild inspizieren Kräfte des Technischen Hilfswerks aus Bochum die Reste eines Sandsackdamms. Schaulustige werfen von oben einen Blick in die Fluten.

Quelle: Bernd Settnik/Archiv

Mitte August 2018 ist die Münzgasse voller Leben - wenn auch nicht ganz so prall gefüllt wie in weniger heißen Sommern. Die Touristen sehen durch den Brückenbogen kein Wasser, sondern die vertrockneten Elbwiesen des Königsufers. Auch die Anlegestelle ist nicht mehr zu sehen. Die Brühlsche Terrasse hingegen ist wie leergefegt - oben knallt die Sonne besonders intensiv.

Quelle: Anja Schneider

Auch unsere Fotografin Anja Schneider wurde 2002 vom Hochwasser überrascht - hochschwanger. „Zu dieser Zeit wohnten wir in einer alten Villa gegenüber vom Rosengarten. Ich hatte zu lange gewartet und über Mauern zu klettern war keine Option mehr“, erinnert sie sich. Der rettende Ausweg: ein Schlauchboot, das die werdende Mutter in Richtung Bautzner Straße schipperte. Von dort ging es mit dem Auto ins Krankenhaus.

Quelle: Anja Schneider