Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bilderstrecken 125 Jahre DNN: Eine Zeitreise durch die Zeitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 26.12.2018

125 Jahre DNN: Eine Zeitreise durch die Zeitung

13-15 98 Bilder

Am 1. Juni 1905 stirbt der Arzt Dr. Johann Heinrich Lahmann. Der Mediziner hatte 1888 auf dem Weißen Hirsch ein eigenes Sanatorium eröffnet. Lahmann empfahl eine überwiegend vegetarische Ernährung, daneben basierte sein Kurkonzept auf Wasseranwendungen, Luftbädern und Bewegung in der freien Natur. Das Sanatorium entwickelte sich zu einer namhaften Einrichtung. 1905 werden knapp 4000 Besucher gezählt. Bekannte Kurgäste sind in späteren Jahren unter anderem Heinrich George, Heinz Rühmann und Johannes Heesters.

Quelle: Dietrich Flechtner/Archiv

Am 2. Januar 1906 wird das Güntzbad am Elbberg in der Pirnaischen Vorstadt eröffnet. Das erste große Hallenbad der Stadt besitzt eine repräsentative Fassade mit Jugendstil-Ornamenten. Im Inneren gibt es zwei getrennte Schwimmhallen für Herren und Damen und 50 Wannenbäder für die Bevölkerung der angrenzenden Wohnviertel. Außerdem gibt es ein irisch-römisches Schwitzbad, ein Hundebad sowie einen als „Bad-Café“ bezeichneten Erfrischungsraum. In der angeschlossenen Wäscherei können Badegäste Kleidungsstücke waschen und bügeln lassen. Bereits im Eröffnungsjahr werden über 195.000 Besucher gezählt.

Quelle: Die Architektur des XX. Jahrhunderts, Zeitschrift für moderne Baukunst, Zeitschrift für moderne Baukunst, Jahrgang 1906

An der Weißeritzstraße 3 in der Friedrichstadt beginnt 1907 der Bau der Zigarettenfabrik Yenidze. Auftraggeber ist der Tabak- und Zigarettenfabrikant Hugo Zietz. Wegen der Vorschrift, dass im Weichbild des Zentrums kein Fabrikgebäude errichtet werden darf, das als solches erkennbar ist, wählt er die Gestalt einer Moschee und nennt das orientalische Gebäude „Yenidze“, nach einem Ort in Nordgriechenland, aus dem er seinen Tabak importiert.

Quelle: Archiv/ml
13-15 98 Bilder