Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bilderstrecken Dresdens Weihnachtsmärkte auf einen Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:02 28.11.2018

Dresdens Weihnachtsmärkte auf einen Blick

1-3 7 Bilder

Der Augustusmarkt am Goldenen Reiter hat sich zum zweitgrößten Weihnachtsmarkt Dresdens gemausert. Die weißen Pagodenzelte bilden ein elegantes Ambiente für einen gemütlichen Bummel durch 105 Marktstände mit einem bunten Angebot schöner Dinge und kulinarischer Genüssen. Am Goldenen Reiter ist ein Riesenrad aufgestellt. Am Albertplatz lockt bis 6. Januar (!) eine 450 Quadratmeter große Eisbahn. Augustusmarkt, Hauptstraße: 29.11. bis 23.12., täglich 11-21 Uhr (Fr./Sa. bis 22 Uhr; Sa./So. ab 10 Uhr)

Quelle: Dietrich Flechtner

53 Verkaufsstände bietet die 10. Mittelalter-Weihnacht im Stallhof, die nach Weihnachten als „Dresdner Rauhnächte“ weitergeht. Erstmals dabei:Tischlermeister Frank Bareinz aus Calau, der aus Erlen- beziehungsweise Pappelholz „Gesundheitspantoletten“ und Holländer Holzschuhe fertigt.. Ansonsten kann man vielen anderen Handwerkern über die Schultern schauen, ausgefallene, oft handgemachte Dinge erwerben. Nur noch wenige Termine gibt’s im Badehaus. Unterhaltung bieten Bogenschiess-Bahn, Geschichtenerzähler Thomasius, Lichtprojektionen und Spielleute. Vom 14. bis 16. Dezember ist Corvus Corax da. Täglich Musik macht ein Brass-Quintett aus St. Petersburg. Mittelalter-Weihnacht im Stallhof; 28.11. bis 23.12. 11-21.30 Uhr (am 28. November ab 16 Uhr); Fr. bis So. kostet der Markt „Wegezoll“ (Erwachsene 4 Euro/mit Kostüm 2 Euro, Kinder 2 Euro)

Quelle: Dietrich Flechtner

Der Weihnachtsmarkt „Dresdner Winterlichter“ lädt zwischen Hauptbahnhof und Centrum-Galerie zum Bummeln durch 85 weihnachtliche Verkaufsstände mit internationalen Spezialitäten, kulinarische Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und mehr ein. Ein knapp 25 Meter hohe Riesenrad ermöglicht einen einmaligen Blick. Am 16. Dezember lädt der Weihnachtsmannum 16 Uhr zum Lampionumzug auf die Prager Straße ein. Dresdner Winterlichter auf der Prager Straße: geöffnet 29.11. bis 23.12., täglich 10-21 Uhr

Quelle: dpa/Arno Burgi
1-3 7 Bilder