Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Bauen & Wohnen Apfelschnitze und Kaffeepulver gegen Küchengerüche
Mehr Bauen & Wohnen Apfelschnitze und Kaffeepulver gegen Küchengerüche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:59 03.06.2019
In der Wohnung verteilt, helfen Apfelstücke gegen unangenehme Küchengerüche. Quelle: Jan-Philipp Strobel
Berlin

Manchmal hilft alles Lüften nichts. Wer auf künstliche Aromen aus Raumsprays und Duftkerzen gegen unangenehme Gerüche in der Luft nach dem Kochen oder einer Party verzichten will, sollte einen Apfel aufschneiden.

Die Schnitze auf Teller geben und diese im Raum verteilen. Der Apfel fängt die Gerüche ein und bindet sie, erläutert die Verbraucher Initiative. Gleiches bewirkt Kaffeepulver, das man in Schalen auch länger im Raum stehen lassen kann.

Apfelschnitze und Kaffeepulver helfen auch bei abgestandener Luft in einer Abstellkammer, die ja oft ohne Fenster auskommen muss.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis ein neuer Keller richtig trocken ist, kann eine Menge Zeit vergehen. Da hilft vor allem eins: ausreichend lüften. Aber auch auf die richtige Lagerung von Gegenständen kommt es an.

31.05.2019

Allergiker reagieren auf Konservierungsmittel in weißen Wandfarben. Doch es gibt Alternativen. Die Zeitschrift "Öko-Test" hat im Labor untersucht, was die als konservierungsmittelfrei deklarierten Produkte taugen.

29.05.2019

Banken sichern sich bei Immobilienkrediten ab. Sind Haus oder Eigentumswohnung abbezahlt, können Verbraucher die Grundschuld aber löschen lassen. Die Entscheidung sollten sie abwägen.

28.05.2019