Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Ölstand regelmäßig prüfen und nicht zu viel nachfüllen
Mehr Auto & Verkehr Ölstand regelmäßig prüfen und nicht zu viel nachfüllen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 24.01.2019
Läuft wie geschmiert: Wer frisches Öl nachfüllen muss, sollte sich streng an die Herstellerangaben. Quelle: Bodo Marks
Köln

Autofahrer kontrollieren auch im Winter besser regelmäßig den Ölstand des Motors. Dabei halten sie sich nach den Herstellerangaben, schauen aber auch bei geringeren Laufleistungen mindestens einmal im Monat und vor längeren Fahrten danach, rät der Tüv Rheinland.

Wer nachfüllen muss, achtet penibel auf die richtige Menge. Denn zu viel könne den Motordichtungen schaden. Außerdem bildet sich eventuell Schaum und lässt den Schmierfilm abreißen.

Sofern nicht anders in der jeweiligen Betriebsanleitung vermerkt, liegt ein korrekter Füllstand zwischen der Minimum- und Maximummarkierung des Messstabes. Soweit nicht anders angegeben, messen Autofahrer den Ölstand bei kaltem Motor. Wer beim Tanken kontrolliert, sollte nach Abschalten des Motors etwa fünf Minuten warten, bis das Öl im Motor wieder nach unten laufen konnte.

dpa

Teslas Model 3 dürfte bald auch in den deutschen Showrooms zum Verkauf stehen. Der US-Hersteller bekam nun für sein Erfolgsmodell die europäische Zulassung. Vorteil für Käufer: Der Stromer ist förderfähig.

23.01.2019

Bestandserneuerung - das ist für Volkswagen das Zauberwort im Kampf gegen drohende Fahrverbote. Ziel ist also, alte Diesel gegen moderne und vergleichsweise saubere Autos zu tauschen. Nur: reicht das?

23.01.2019

Hunderttausende Volvo-Fahrzeuge sind weltweit von einem Rückruf betroffen. Auch viele deutsche Besitzer sind aufgefordert, betroffene Autos zur Werkstatt zu bringen. Grund ist eine Schwachstelle bei der Kraftstoffleitung.

23.01.2019