Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Neue Golf GT-Modelle und Touareg R
Mehr Auto & Verkehr Neue Golf GT-Modelle und Touareg R
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 02.03.2020
Dem Touareg R spendiert VW ein Plug-in-Hybridsystem mit 340 kW/462 PS. Quelle: Volkswagen AG/dpa-tmn
Anzeige
Wolfsburg

VW zeigt sich in diesem Frühjahr von der sportlichen Seite. Dafür erweitert der Hersteller die Modellpalette des frisch vorgestellten Golf um gleich drei GT-Modelle und bringt sein SUV-Flaggschiff Touareg auch als R-Version.

Alle vier Sportler bekommen neben den eigenständigen Antrieben auch einen modifizierten Auftritt und eine erweiterte Ausstattung, so VW weiter. Angaben zu Preisen und genauen Verkaufsterminen macht der Hersteller allerdings noch nicht.

Anzeige

Kompakter Verkaufsschlager als sportliches Trio

Der Golf kommt im Lauf des Jahres nach VW-Angaben auch wieder als GTI, GTD und GTE. Die traditionelle Sportversion GTI startet zunächst mit einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Benziner mit 180 kW/245 PS und 370 Nm, dem später weitere Ausbaustufen folgen sollen.

Im GTD arbeitet ein ebenfalls 2,0 Liter großer Diesel mit 147 kW/200 PS und 400 Nm. Der GTE ist wieder ein Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 180 kW/245 PS. Dafür kombiniert VW einen Benziner mit 110 kW/150 PS und eine 85 kW/115 PS starke E-Maschine sowie einen Puffer-Akku von 13 kWh. Der soll für bis 60 Kilometer elektrischer Reichweite sorgen. Fahrleistungen und Verbrauchswerte nennt VW allerdings noch für keinen der Motoren.

Das SUV Touareg bekommt als R-Version 462 PS

Ebenfalls auf elektrische Unterstützung setzen die Niedersachsen beim Touareg R, der auf eine Systemleistung von 340 kW/462 PS und ein vereintes Drehmoment von 700 Nm kommt. Er fährt mit einem 250 kW/340 PS starken V6-Benziner, dem eine E-Maschine mit 100 kW/136 PS zur Seite steht. Gespeist aus einem Akku mit 14,1 kWh kann er damit bis zu 140 km/h ohne den Verbrenner erreichen.

dpa

Anzeige