Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr DS3 und DS7 starten als E-Tense
Mehr Auto & Verkehr DS3 und DS7 starten als E-Tense
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:30 16.04.2020
DS setzt beim DS7 Crossback (l.) auf Plug-in-Hybrid-Antrieb. Der DS3 Crossback fährt jetzt auch vollelektrisch. Quelle: William Crozes/DS Automobiles/dpa-tmn
Anzeige
Rüsselsheim

DS bringt in diesem Frühjahr zwei elektrifizierte Modellen unter der Bezeichnung E-Tense in die Autohäuser. Wie der Citroën-Ableger mitteilt, gibt es das kompakte SUV DS3 Crossback jetzt mit einem batterieelektrischen Antrieb und das größere SUV DS7 Crossback als Plug-in-Hybrid.

Der DS3 kostet mindestens 38 390 Euro. Dafür bekommt er einen 100 kW/136 PS starken E-Motor, der aus einem Akku mit 50 kWh Kapazität gespeist wird. In der Höchstgeschwindigkeit elektronisch auf 150 km/h limitiert, kommt der Kleinwagen so auf eine Normreichweite von 320 Kilometern. Mit bis zu 100 kW geladen, kann er seine Akkus danach im besten Fall binnen 30 Minuten bis zu 80 Prozent füllen.

Anzeige

Der DS7 Crossback wird als E-Tense für 50 290 Euro aufwärts angeboten. Er wird von einem 147 kW/200 PS starken Benziner und zwei E-Motoren mit 81 kW/110 PS vorn und hinten 82 kW/112 PS angetrieben. Zusammen 221 kW/300 PS stark und aus einem Pufferakku mit 13,2 kWh gespeist, kann der DS7 so auch ohne Verbrenner Geschwindigkeiten von maximal 135 km/h erreichen und bis zu 58 Kilometer weit fahren.

Arbeiten alle Motoren zusammen, wird der Crossback zum Allradler, erreicht Tempo 100 aus dem Stand nach 5,9 Sekunden, schafft bis zu 240 km/h und kommt auf einen Normverbrauch von 1,3 Litern (30 g/km CO2).

dpa

Anzeige