Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Stadtrat beschließt Plan für bessere Luft
Dresden Stadtpolitik Stadtrat beschließt Plan für bessere Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 25.01.2019
Dresdens Luft soll sauberer werden. Quelle: dpa/Sebastian Kahnert
Dresden

Der Stadtrat hat am Donnerstagabend mit großer Mehrheit den Luftreinhalteplan verabschiedet. Das umfangreiche Dokument legt Maßnahmen fest, mit denen Dresden es schaffen soll, die Grenzwerte bei den Luftschadstoffen nicht mehr zu überschreiten. Wolfgang Deppe (Bündnis 90/Die Grünen) erklärte, der Luftreinhalteplan biete die Möglichkeit, die Lebensbedingungen von über 4000 Menschen zu verbessern.

Ein Änderungsantrag der CDU wurde mit einer Stimme Mehrheit angenommen. Die Christdemokraten sprachen sich gegen eine Umgestaltung der Fahrspuren auf dem Blauen Wunder und eine Änderung der Ampelschaltung am Schlesischen Platz zuungunsten des Fahrzeugverkehrs aus.

Die Maßnahme, keine neuen Parkplätze innerhalb des 26er Rings auszuweisen, wurde gestrichen. Der ursprüngliche Luftreinhalteplan sah auch vor, dass die Mitarbeiter der Stadtverwaltung keine kostenlosen Parkplätze mehr zur Verfügung gestellt bekommen. Dieser Passus wurde auf Initiative der CDU ebenso gestrichen.

Von tbh

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Versuch, im Streit über die Albertstraße zu retten, was noch zu retten ist, scheiterte. Der Stadtrat hat am Donnerstag den Bau eines Radstreifens zulasten einer Autospur abgelehnt. Die Bauaufträge sind aber bereits ausgeschrieben, nun drohen Schadenersatzklagen.

25.01.2019

Paukenschlag vor Stadtratssitzung: Unmittelbar bevor die Fraktionen mit ersten Beschlüssen über die Verteilung einer Liquiditätsreserve von rund 43,5 Millionen Euro entscheiden wollen, hat die Stadtverwaltung die Reißleine gezogen und einen beträchtlichen Teil der Summe gesperrt.

23.01.2019

Die FDP-Mitgliedschaften von Jens Genschmar und Ex-Stadträtin Barbara Lässig sind durch ihre Stadtratskandidatur in den Reihen der Freien Wähler erloschen. Der FDP-Kreisvorsitzende Holger Hase zeigte sich erleichtert, dass die langwierige Diskussion um die beiden nun ein Ende hat.

22.01.2019