Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Referent von OB Helma Orosz (CDU) als Hartz-IV-Betrüger entlarvt
Dresden Stadtpolitik Referent von OB Helma Orosz (CDU) als Hartz-IV-Betrüger entlarvt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 09.09.2015
Lars Röher (CDU)

Es habe keine Vertrauensbasis mehr gegeben, hieß es aus Kreisen der Dresdner Stadtverwaltung

Offiziell wollten weder Röher noch Schmidt-Krech noch die Pressestelle gestern Stellung nehmen. Röher soll sich von Februar bis Ende Juli 2010 mit falschen Angaben im Hartz-IV-Antrag Geld erschlichen haben. Seine beiden Jobs als Mitarbeiter im Landtag beim Abgeordneten Lars Rohwer sowie als CDU-Stadtrat hätten nicht ausgereicht, um seine vierköpfige Familie zu ernähren. Einen dritten Nebenjob hatte Röher im Hartz-Antrag jedoch verschwiegen, was aufflog und einen Strafbefehl mit einer Geldstrafe in einer niedrigen dreistelligen Höhe zur Folge hatte. Die Strafe ist beglichen. Schmidt-Krech hatte in der Elternzeit von Röher in dessen Büro Unterlagen für die Arbeitsgruppe 13. Februar gesucht und soll im Aktenschrank auf den Strafbefehl und weitere private Unterlagen gestoßen sein.

Die Stadtspitze will erst am Montag auf einen DNN-Fragenkatalog zu der Röher-Affäre Stellung nehmen. rare

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.01.2012

In diesem Jahr wird es keine Zwingerfestspiele geben. Darüber informierte am Donnerstag Ralph Sander, Geschäftsführer der Dresden Event GmbH (DEG). „Wir werden nicht in die gleiche Zeitfalle tappen wie im vergangen Jahr", sagte Sander auf einer Pressekonferenz.

09.09.2015

Im Clara-Schumann-Saal des Kulturrathauses tobte gestern Abend eine Redeschlacht über ein Thema, das seit Jahren diskutiert wird: die Erweiterung des Dresdner Zoos in den Großen Großen Garten, damit Elefanten artgerecht leben und gezüchtet werden können.

09.09.2015

Seit gestern hat das höchste städtische Entscheidungsgremium wieder einen neuen vereidigten Stadtrat mehr: Der leitende Oberarzt und Privatdozent am Dresdner Uniklinikum, Dr. Frank Kroschinsky (FDP), ist gestern im Clara-Schumann-Saal des Kulturrathauses zu Beginn der ersten Sitzung des Stadtrates in diesem Jahr in den erlauchten Kreis aufgenommen worden.

09.09.2015