Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Plagiatsaffäre um Annette Schavan: Dresdner Wissenschaftler für Verjährung
Dresden Stadtpolitik Plagiatsaffäre um Annette Schavan: Dresdner Wissenschaftler für Verjährung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 09.09.2015
Der Entzug des Doktortitels könnte das Ende von Annette Schavans politischer Karriere bedeuten. Quelle: dpa
Anzeige

Zugleich vermied er ein ausdrückliches Bekenntnis zum Amtsverbleib Schavans.

Die Ministerin machte auf ihrer Südafrikareise in Johannesburg deutlich, dass sie vor Gericht um den Titel kämpfen will. Die Opposition verlangte den Rücktritt der Ministerin und Merkel-Vertrauten. Auch der Deutsche Hochschulverband, die Berufsvertretung der Universitätsprofessoren, legte Schavan den Rücktritt nahe.

Anzeige

[gallery:500-2146776083001-DNN] Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Werner Patzelt von der Technischen Universität Dresden hat im Zusammenhang mit dem Entzug des Doktortitels von Schavan auf Verjährungsfristen hingewiesen. Man müsse auch sehen, dass „sogar Kapitalverbrechen nach 25, 30 Jahren verjähren“, sagte Patzelt dem Radiosender MDR Jump.

Auch Achim Mehlhorn, früherer Rektor der TU Dresden und jetzt Vertrauensperson für den Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten, bezeichnete gegenüber den DNN die Forderung nach Verjährung als „nachvollziehbar, vor allem wenn ein Verfahren durch eine anonyme, denunziantische Quelle im Internet gestartet wird, wie jetzt bei Annette Schavan“.

STH / dpa