Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Neuer Ärger um den Kulturpalast: Für die Gestaltung des Vorplatzes fehlt das Geld
Dresden Stadtpolitik Neuer Ärger um den Kulturpalast: Für die Gestaltung des Vorplatzes fehlt das Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 09.09.2015
Für die Außenanlagen des Kulturpalastes fehlt Geld. Quelle: dpa

FDP-Stadtratfraktionschef Holger Zastrow forderte Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) auf, die Neugestaltung des Vorplatzes in Angriff zu nehmen. Wegen seiner exponierten Lage im Stadtzentrum gehöre der Platz zwingend zur Sanierung des Kulturpalastes dazu, so Zastrow. Doch dafür fehlt vorerst das Geld.

Alle Details dazu lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der DNN vom 30. August und bei DNN-Exklusiv.

tbh

Auf Initiative der Partei Die Linke befasst sich der Stadtrat auf seiner Sitzung am Donnerstag mit dem Thema Wohnen. Die Linken haben eine aktuelle Stunde "Damit Wohnen bezahlbar bleibt" beantragt.

09.09.2015

In dieser Woche hat die Sanierung des Kulturpalastes begonnen. Für rund 82 Millionen Euro wird in das 1969 eingeweihte Gebäude ein erstklassiger Konzertsaal eingebaut.

09.09.2015

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat mit Blick auf die Verschärfung der Lage in Nahost eine Einschränkung der Rüstungsexporte gefordert. „Es gibt gute Gründe dafür, dass wir mit der Frage, was wir exportieren, sehr sehr restriktiv umgehen“, sagte er am Montagabend auf einer Wahlkundgebung in Dresden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.09.2015